Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Nackenmassagegerät Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Nackenmassagegeräte fallen in die Kategorie der privaten Wellness- und Entspannungsgeräte. Das heißt: Sie können ein Nackenmassagegerät kaufen und dies wann immer Sie wollen zu Hause anwenden, sobald es am Nacken, an den Schultern oder an einem anderen Körperteil zwickt und zwackt.
  • Den Gang zu einem Physiotherapeuten erspart Ihnen das Nackenmassagegerät nur dann, wenn es sich um eine leichte Verspannung handelt oder wenn Sie allein schon durch die Kombination aus Massage und Wärme entspannen können. Bei schweren Erkrankungen, wie etwa einem Bandscheibenvorfall, müssen Sie zum Arzt.
  • Auch wenn es verschiedene Typen von Massagegeräten gibt, gilt: Ein Nackenmassagegerät ist für Kinder ungeeignet. Auch Schwangere und Menschen mit einem Herzschrittmacher sollte auf die Anwendung eines Nackenmassagegeräts besser verzichten.

nackenmassagegerät-test

Einseitig belastende Bewegungen oder stundenlange Büroarbeit, ein kalter Luftzug um Schultern, Nacken und Rücken oder eine ungesunde Schlafposition können bereits der Auslöser sein, dass Verspannungen Sie quälen. Natürlich können Sie dann gleich zum Arzt pilgern und versuchen, eine Massage bei einem Physiotherapeuten zu bekommen – doch das kann mitunter einige Wochen dauern. Für die schnelle Schmerzlinderung zu Hause ist hingegen ein Nackenmassagegerät eine gute Investition. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Nackenmassagegerät kaufen wollen, verrät die Krone.at-Redaktion in dieser Kaufberatung 2021.

1. Wann kommt ein Nackenmassagegerät zur Anwendung? Welche Wirkung hat ein Nackenmassagegerät?

Nackenmassagegeraet mit Wärme

Die Geräte, die aussehen wie ein Duschbrausekopf, haben häufig eine Infrarot-Funktion, die zusätzlich für Wärme sorgt.

In aller Regel benutzen Sie ein Nackenmassagegerät zu Hause in entspannter Atmosphäre. Das Ziel dieses elektrischen Geräts ist es, Ihre Verspannungen im Nacken-Schulter-Rückenbereich zu lösen. Es gibt unterschiedliche Arten von Nackenmassagegeräten: Die besten Nackenmassagegeräte haben eine U-Form, sind flexibel und passen sich der Schulter-Nacken-Partie bestens an. Sie hängen sich das Nackenmassagegerät um, wählen das Massageprogramm und schon startet das Entspannungsprogramm. Etwas schwieriger in der Anwendung sind hingegen Nackenmassagegeräte, die optisch an einen Duschbrausekopf erinnern und die Sie punktuell dort auflegen, wo Sie Schmerzen haben.

Diese Wirkung kann eine Anwendung des Nackenmassagegeräts haben:

  • Ein Nackenmassagegerät mit Klopfmassage kann Muskelverspannungen lockern und Gewebeverklebungen lösen; eine Vibrationsmassage kann die Muskeln stimulieren.
  • Die Anwendung eines Nackenmassagegeräts mit Wärme oder Infrarot kann die Durchblutung fördern und Schmerzen lindern.
  • Ein Nackenmassagegerät kann gegen Kopfschmerzen helfen, eine psychische Entspannung anstoßen und das vegetative Nervensystem positiv beeinflussen.
  • Ein Nackenmassagegerät kann Vitalfunktionen wie Puls und Blutdruck regulieren, den Zellstoffwechsel verbessern und Haut und Gewebe entspannen.

Darüber hinaus zeigt diese Tabelle, dass ein Nackenmassagegerät laut Tests im Internet auch für die Massage anderer Körperteile genutzt werden kann:

Körperteil Anwendung
Nacken und Schultern
  • Das ist der klassische Einsatzbereich für ein Nackenmassagegerät.
  • Legen Sie das Gerät um Schultern und Nacken.
  • Stabilisieren Sie das Gerät mit den Händen vor dem Bauch.
  • Starten Sie nun die Massage und schalten Sie optional die Wärmefunktion zu.
Rücken
  • Bei Schmerzen im Lendenwirbelbereich, können Sie das Nackenmassagegerät umlegen wie einen besonders dicken Gürtel.
  • Die Massagekugeln sind dabei auf dem Rücken.
Bauch
  • Bei starken Bauchschmerzen, beispielsweise Regelschmerzen, können Sie das Nackenmassagegerät ebenfalls wie einen Gürtel um den Bauch legen.
  • Die Massagekugeln sind dabei an der Seite des Bauchs.
Beine, Füße und Hände
  • Um Ihre Beine zu massieren, können Sie den Massagegürtel einfach auf die schmerzende Stelle auflegen. Das funktioniert auch bei Ihren Händen.
  • Um Ihre Füße massieren zu lassen, können Sie sie auf das Nackenmassagegerät stellen. Sie dürfen aber auf keinen Fall auf das Massagegerät treten. Dieser Belastung halten selbst die besten Nackenmassagegeräte nicht stand.
  • Das Massagekissen ist hierfür ebenfalls nutzbar und günstiger als Nackenmassagegeräte.

2. Wie sieht die richtige Anwendung eines Nackenmassagegerät aus?

Nackenmassagegerät: Wie oft anwenden?

Solange sich die Massage gut anfühlt, dürfen Sie sie genießen. Verspüren Sie bei der Massage ein unangenehmes Gefühl, sollten Sie die Anwendung sofort stoppen. Gerade bei der Anwendung des Nackenmassagegeräts gegen Kopfschmerzen oder bei der Anwendung des Nackenmassagegeräts bei einem Bandscheibenvorfall sollten Sie genau auf Ihren Körper hören. Einige Geräte stoppen automatisch nach 15 Minuten die Behandlung. Diese Zeitspanne, in der Gewebe und Muskeln nicht überstrapaziert werden, können Sie als Orientierungshilfe nutzen.

Die rhythmischen Bewegungen des Geräts können Sie nach einem stressigen Arbeitstag entspannen und den Körper zur Ruhe bringen, wenn das Gerät richtig angewendet wird. Jeder Hersteller bzw. jede Marke liefert für sein Gerät eine spezielle Bedienungsanleitung. Diese sollten Sie genau lesen, bevor Sie das Gerät anwenden.

Grundsätzlich jedoch sollten Sie sich an diese Anwendungshinweise halten:

  1. Nackenmassagegeraet Anwendung

    Nehmen Sie für die Nackenmassage eine entspannte Sitzhaltung ein. Eine Fernbedienung ermöglicht Ihnen die Steuerung der Massage.

    Nehmen Sie eine entspannte Haltung ein. Vermeiden Sie das Umherlaufen mit dem Gerät und stellen Sie sich stattdessen bewusst auf eine entspannte Massage ein – in Ruhe und ohne von A nach B zu hetzen. Schalten Sie die Türglocke, das Telefon und das Handy aus und verzichten Sie auf unnötige Ablenkung in Form von Radio- oder Fernsehgeräuschen. Es gibt auch Nackenmassagegeräte für unterwegs. Diese Nackenmassagegeräte haben einen Akku und sind klein und portabel.

  2. Starten Sie die Behandlung mit einem sanften Programm. Besonders komfortabel sind Nackenmassagegeräte mit Fernbedienung. Hier können Sie ganz entspannt die Intensität der Massage bestimmen oder ggf. die Wärmefunktion zuschalten.

Warnung der Krone.at-Redaktion:

  • Vermeiden Sie es, das Nackenmassagegerät „zwischendurch“ anzuwenden. Ihr Körper merkt, wenn Sie unentspannt und in Eile sind. Dann hat die Anwendung des Nackenmassagegeräts nur wenig Effekt.
  • Verzichten Sie auf die Anwendung des Nackenmassagegeräts im Auto, es könnte Sie vom Verkehr ablenken.
  • Nutzen Sie das Nackenmassagerät nicht in der Schwangerschaft, denn es könnte bei Ihrem ungeborenen Baby für Irritationen sorgen.
  • Damit das Gerät nicht zur Gefahr für Sie wird, nutzen Sie kein Nackenmassagegerät, wenn ein Herzschrittmacher in Ihnen arbeitet.
  • Auch für Kinder ist ein Nackenmassagegerät eher ungeeignet.
  • Den Einsatz eines Nackenmassagegeräts bei einem Bandscheibenvorfall sollten Sie mit Ihrem Arzt im Vorfeld klären.

Grundsätzlich gilt auch: Hat die Anwendung des Nackenmassagegeräts nicht die gewünschte Wirkung, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

3. Was ist laut diversen Nackenmassagegeräte-Tests im Internet wichtig, wenn Sie ein Nackenmassagegerät kaufen?

Die meisten Geräte – beispielsweise von Donnerberg, Naipo, Vitalmaxx, Elehot und Maxkare – bieten eine Shiatsu-Massage an. Diese Massagetechnik wurde in Japan auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin entwickelt. Shiatsu heißt „Fingerdruck“. Spezielle Nackenmassagegeräte mit dieser Technik sind oftmals zusätzlich mit einer Wärmefunktion zur Lockerung der Muskeln ausgestattet. Für die Massage an sich sorgen eingebaute Kugeln, die sich in eine oder beide Richtungen bewegen lassen.

Das spricht für bzw. gegen die Shiatsu-Massage:

    Vorteile
  • großer Massagebereich
  • Rollen laufen entgegengesetzt und imitieren so die natürliche Fingerbewegung
  • natürliche Form der Massage nach chinesischem Vorbild
    Nachteile
  • liegt das Nackenmassagegerät zu eng an, können Rollen auf Knochen gelangen und die Massage wird schmerzhaft

Weniger verbreitet sind Geräte mit Klopfmassage. Der Hersteller Beurer bietet ein Gerät mit dieser Funktion an, bei dem klopfende Massageköpfe aktiv werden, um die Durchblutung zu verbessern sowie das Gewebe und die Muskulatur zu stimulieren. Auch die Vibrationsmassage ist selten. Dabei werden Stromimpulse an das Gewebe abgegeben.

Achten Sie nicht nur auf die Anzahl an Massageprogrammen, sondern auch auf Einstellungen, die Sie die Intensität regulieren lassen, um blaue Flecken auf Nacken und Schultern zu verhindern. Daneben sollten Sie auch die folgenden Fragen für sich klären, wenn Sie einen Nackenmassagegerät-Vergleich studieren.

3.1. Wo wollen Sie das Nackenmassagegerät nutzen?

Nackenmassagegerät wie oft anwenden

Um keine weiteren Verspannungen zu riskieren, sollten Sie eine entspannte Sitzposition einnehmen.

Wir raten Ihnen grundsätzlich dazu, bei der Anwendung eines Nackenmassagegeräts eine ruhige, komfortable Sitzposition einzunehmen und sich zu entspannen. Das heißt: Ein Nackenmassagegerät fürs Auto ist zwar verfügbar, aber keine gute Idee, denn beim Autofahren sollten Sie sich auf den Straßenverkehr konzentrieren. Sind Sie häufig auf Achse, ist ein Nackenmassagegerät für unterwegs eine gute Wahl. Es lässt sich meist recht klein verpacken. Oft haben diese Nackenmassagegeräte einen Akku, der Sie die Massage genießen lässt, ohne dass eine Steckdose in der Nähe sein muss. Ein Nackenmassagegerät mit Fernbedienung ist in jedem Fall ein großer Komfort.

3.2. Welche Funktionen sind Ihnen wichtig?

Nackenmassagegeraet Infrarot

Viele Nackenmassagegeräte haben eine Wärmefunktion. Infrarot liefert deutlich mehr Wärme.

An dieser Stelle geht es in erster Linie darum zu entscheiden, ob Ihr Nackenmassagegerät nur massieren oder auch eine Wärmefunktion haben soll. Wählen Sie bewusst ein Gerät mit Wärmefunktion, wenn Sie ohnehin leicht frieren. Steigern Sie langsam die Wärmeintensität und bedenken Sie, dass Wärme durch Ihre Haut dringen wird. Das kann die Durchblutung verbessern, aber auch dazu führen, dass Ihnen schnell schummerig wird. Grundsätzlich gilt: Infrarot macht wärmer, als eine reguläre Wärmefunktion. Achten Sie bei der ersten Anwendung darauf, dass Sie das Nackenmassagegerät nicht direkt auf Ihrer Haut tragen. Prüfen Sie erst langsam, wie heiß die Wärmefunktion wird und wie Ihre Körper dies verträgt.

Tipp der Krone.at-Redaktion: Ein transportables Nackenmassagegerät, das nur heizt ohne zu massieren, können Sie übrigens durchaus im Auto anwenden. Dann rüsten Sie damit quasi Ihre eigene Sitzheizung nach. Achten Sie darauf, dass Ihr Gerät einen 12-Volt-Anschluss hat, wenn Sie diese Anwendung planen.

4. Wichtige Fragen und Antworten rund um Massagegeräte für den Nacken aus Tests im Internet

  • 4.1. Ist ein Haltegurt sinnvoll?

    Ein Gurt sorgt dafür, dass das Nackenmassagegerät dort bleibt, wo es auch zum Einsatz kommt. Wenn Sie den Tipp berücksichtigen, die Massage im Sitzen durchzuführen, brauchen Sie nur eine leichte Fixierung. Grundsätzlich können Sie Ihr Nackenmassagegerät auch für den Rücken, die Beine, den Po oder den Bauch benutzen. Achten Sie auf eine flexible Größe des Nackenmassagegeräts, denn nur so ist das Gerät auch vielseitig einsetzbar. Wichtig ist das Material des Nackenmassagegeräts: Dieses sollte eine gute Verarbeitung und Qualität haben und waschbar sein. So können mehrere Menschen das Nackenmassagegerät anwenden.
  • 4.2. Hat die Stiftung Warentest einen Nackenmassagegerät-Testsieger gekürt?

    Nein. Die Redaktion von Krone.at hat diverse Nackenmassagegeräte-Tests im Internet geprüft, jedoch haben die Verbraucherschützer der Stiftung Warentest die Geräte nicht explizit unter die Lupe genommen. Die Redaktion von Konsument, dem Verbraucherschutz-Äquivalent aus Österreich, hat ebenfalls keine Nackenmassegeräte getestet, betonte aber stets die hohe Qualität einer professionellen Massage durch einen Physiotherapeuten.

Bildnachweise: Shutterstock.com/siam.pukkato, Shutterstock.com/Michal Ludwiczak, Shutterstock.com/ya_create, Shutterstock.com/ALDECA studio, Shutterstock.com/Dn Br (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)