Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Nasenhaartrimmer Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Für den Schnitt Ihrer Nasen- und Ohrhaare können Sie zwischen manuellen und elektrischen Trimmern wählen. Letztere Nasenhaartrimmer sind aufladbar und entsprechend mit einem Akku ausgestattet oder werden mithilfe von Batterien mit Strom versorgt.
  • Üblicherweise werden Akku-Nasenhaartrimmer über ein USB-Kabel geladen. Somit haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Ihr Gerät an einer Steckdose anzuschließen, sondern beispielsweise auch an Ihrem Laptop oder einer Powerbank.
  • Die meisten Nasenhaartrimmer für Herren sind nicht nur als solche, sondern dank wechselbaren Aufsätzen oft auch als Bartschneider, Augenbrauen- und generelle Präzisionstrimmer nutzbar.

nasenhaartrimmer test

Sie suchen nicht einfach nur nach einem günstigen Nasenhaartrimmer, sondern wünschen sich ein Gerät, das zuverlässig und vielseitig einsetzbar ist? In unserer Präzisionstrimmer-Kaufberatung auf Krone.at stellen wir Ihnen 2021 einige beliebte Hersteller von manuellen und Akku-Nasenhaartrimmern vor.

Darüber hinaus informieren wir Sie über die wichtigsten Kaufkriterien und verraten, wie Sie die Trimmer korrekt und vollkommen schmerzfrei anwenden.

1. Wie funktioniert ein Nasenhaartrimmer?

Ist die Anwendung eines Nasenhaarschneiders schmerzfrei?

Korrekt ausgeführt ist die Verwendung eines Nasenhaar-Präzisionstrimmers vollkommen schmerzfrei. Achten Sie dazu bereits beim Kauf auf eine hohe Qualität und wechseln Sie Ihren Trimmer-Aufsatz, sobald Sie das Gefühl haben, dass dessen Klingen stumpf werden. Dann nämlich kann es passieren, dass der Nasenhaartrimmer für Herren und Damen nicht schneidet, sondern die feinen Härchen schlichtweg ausreißt.

Ein Nasenhaartrimmer besteht aus einem Griff, in dem sich bei einem elektrischen Modell der Akku oder eine Batterie befindet und an dem die Bedieneinheiten angebracht sind. Der Griff eines manuellen Nasenhaartrimmers erinnert entfernt an eine Zange. Durch ein Drücken beider Backen wird die zweite Einheit des Trimmers angetrieben: der Scherkopf.

Mit eben diesem sind beide Geräte-Varianten ausgestattet. Der kleine runde Kopf ist so dimensioniert, dass er unproblematisch in ein Nasenloch eingeführt werden kann. Die Ränder des Trimmkopfes sind, ähnlich wie bei einem elektrischen Rasierer, geschützt, sodass Verletzungen der feinen Naseninnenseiten vorgebeugt werden.

junger Mann, der seine Nasenhaare mit einem Nasenhaartrimmer entfernt

Mit einem Nasenhaartrimmer können Sie unerwünschte Härchen schnell und schmerzlos entfernen.

Im Inneren des Kopfes sind üblicherweise Doppelklingen in rotierender Bewegung. Diese kürzen die Nasenhaare, nachdem ein vorgesetztes kammähnliches Element eben jene aufrichtet – ähnlich wie bei einem Haarschneider. Aufgrund des Kamms kann es außerdem nicht zu Verletzungen durch die Klingen kommen.

Dank der Möglichkeit der sehr gezielten Haarentfernung, sind Nasenhaartrimmer auch zur Kürzung der Ohrhaare sehr beliebt. Zudem sorgen diverse kompatible Aufsätze für weitere Einsatzmöglichkeiten, etwa zum Trimmen der Augenbrauen, des Bartes, der Koteletten oder gar der Intimzone.

Achtung: Prüfen Sie vor einem Einsatz des manuellen oder aufladbaren Nasenhaartrimmers stets dessen Klingenschärfe, um ein Ausreißen der Haare zu vermeiden. Auch auf das Nachbessern mit einer Pinzette oder Haarentfernungs-Wachs sollten Sie unbedingt verzichten. Dabei nämlich können kleinste Verletzungen entstehen, die Entzündungen begünstigen.

2. Zwischen welchen Nasenhaartrimmer-Typen können Sie wählen?

Nasenhaartrimmer werden in zwei Haupt-Kategorien unterteilt: die manuellen und die etwas komfortableren elektrischen Geräte. Während auf erstere vor allem traditionsbewusste Herren gerne zurückgreifen, werden die auf Knopfdruck zu verwendenden und in der Regel wiederaufladbaren Modelle eher von jüngeren Männern und Frauen bevorzugt.

Auf Krone.at stellen wir Ihnen die wichtigsten Unterschiede zwischen beiden Varianten vor:

Art des Nasenhaartrimmers Eigenschaften
Manueller Nasenhaarschneider

manueller Nasenhaartrimmer aus Edelstahl

  • kein Strom nötig, daher auch ideal für unterwegs
  • manuelle Nasenhaarschneider meist aus Edelstahl gefertigt (rostfrei)
  • durch Drücken der Flügel des Gerätes entstehen rotierende Bewegungen der Klingen
  • meist leicht zu reinigen durch schnelles Entfernen einer Schraube
Elektrischer Nasenhaartrimmer

elektrischer Nasenhaartrimmer in Schwarz

  • Schneiden der Nasen- oder Ohrenhaare auf Knopfdruck
  • elektrische Nasenhaartrimmer meist mit Akku versehen oder batteriebetrieben
  • oft inklusive diverser Wechsel-Aufsätze angeboten
  • manche Nasenhaartrimmer mit Licht ausgestattet, was ein noch präziseres Trimmen ermöglicht

3. Nasenhaartrimmer im Test: Welcher ist der beste Nasenhaartrimmer für Sie?

Einen persönlichen Nasenhaartrimmer-Test vorzunehmen, ist nur in wenigen Fällen möglich. Vor allem bei einem Onlinekauf haben Sie dazu in der Regel nicht die Chance. Deshalb sollten Sie sich bereits vorab über einige essenzielle Produktmerkmale informieren. Zu den wichtigsten unter ihnen gehören:

  • Material
  • Aufsätze
  • Art der Stromversorgung
  • Anzeige
  • Leistung
  • Trimmer-Zubehör
Mann, der mit einem Nasenhaartrimmer seine Ohrhaare entfernt

Auch für die Entfernung von Ohrhaaren sind Nasenhaartrimmer nutzbar.

Üblicherweise bestehen manuelle Nasenhaartrimmer aus Edelstahl, ebenso wie die verarbeiteten Klingen in den elektrischen Gerätevarianten. Die Gehäuse der elektrischen Trimmer sind meist aus Kunststoff gefertigt und gegebenenfalls lackiert. Die besten Trimmer verfügen über ergonomisch geformte und mit Anti-Rutsch-Materialien ausgestattete Griffe und erleichtern so die Handhabung.

Farblich haben Sie in der Regel die freie Wahl. Während viele Modelle in klassischem Schwarz oder Silber angeboten werden, finden Sie auch spezielle Nasenhaartrimmer für Damen in Gold, Rosegold oder Pink.

Um das Gerät problemlos reinigen zu können, liegen häufig kleine Bürstchen bei, mit denen Sie die Klingen und den Trimmerkopf schnell von Härchen befreien. Bei einigen elektrischen Modellen ist der Kopf unkompliziert abnehmbar und kann ausgespült werden. Häufig ist auch der gesamte obere Teil des Trimmers wasserfest, wie diverse Nasenhaartrimmer-Tests online bestätigen.

Teilweise können die Präzisionsgeräte sogar unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden. Dazu müssen sie allerdings über einen vor Wasser geschützten Akku und abgedichtete Ladeanschlüsse verfügen.

Hinsichtlich der Funktionen sollten Sie auf Möglichkeiten zur Einstellung der Rotationsgeschwindigkeit und der Länge der zu stutzenden Haare achten, vor allem dann, wenn Sie Ihren Trimmer zum Haare- oder Bartschneiden nutzen.

Nasenhaartrimmer mit verschiedenen Aufsätzen

Vor allem hochwertige Nasenhaartrimmer werden häufig mit diversen wechselbaren Aufsätzen angeboten.

Gerade in diesem Fall ist auch die maximale Akkulaufzeit für Sie von großem Interesse. Während einige Geräte bis zu 90 Minuten am Stück betrieben werden können, weisen andere Nasenhaartrimmer im Vergleich nur eine Maximallaufzeit von einer Stunde auf.

Was zum Kürzen der Nasenhaare vollkommen ausreichend ist, könnte für eine umfassende Ohren- und Nasenhaar-, Augenbrauen- und Bartpflege eventuell schon zu wenig sein.

Vor allem dann, wenn Sie planen, Ihren Trimmer auch im Urlaub oder auf Geschäftsreise dabei zu haben, sollten Sie eher auf einen manuellen oder einen batteriebetriebenen Nasenhaartrimmer ohne Kabel zurückgreifen. Alternativ müssen Sie daran denken, die Ladestation beziehungsweise das USB-Kabel des Nasenhaartrimmers sowie gegebenenfalls einen Steckdosenadapter mitzunehmen.

Manche Geräte verfügen über ein Display, auf dem Sie Informationen zu Ihren vorgenommenen Einstellungen oder zur verbleibenden Akkuleistung ablesen können. Zudem werden einige Nasenhaartrimmer mit LED-Licht angeboten. Dieses sitzt an der Gerätespitze und bringt diverse Vorteile mit sich, die wir Ihnen an dieser Stelle kurz präsentieren möchten.

    Vorteile
  • besonders genaues Arbeiten möglich, da Licht bis in das Nasenloch oder in den Gehörgang reicht
  • kein spezielles Spiegellicht nötig, das gegebenenfalls angeschafft werden müsste
    Nachteile
  • schnellerer Akku- beziehungsweise Batterieverbrauch
  • oft etwas teurer in der Anschaffung

Zu guter Letzt sollten Sie einen Blick auf die Hinweise des Herstellers bezüglich der Lautstärke werfen. Zwar arbeiten die meisten neueren Nasenhaartrimmer inzwischen sehr leise, bei älteren Modellen kann ein anhaltend lautes Summen nahe dem Gesicht jedoch durchaus störend wirken.

4. Wo und von welchen Marken können Sie Nasenhaartrimmer kaufen?

Insbesondere manuelle Nasen- und Ohrenhaartrimmer können Sie mitunter in gut sortierten Drogerien wie DM oder Rossmann finden, während elektrische Nasenhaartrimmer unter anderem in Elektronikfachgeschäften erhältlich sind.

Gute und günstige Angebote bekommen Sie außerdem online. Dort bietet sich Ihnen außerdem eine in der Regel deutlich größere Auswahl als in den Geschäften vor Ort, unter anderem von beliebten Herstellern wie:

  • Braun
  • Philips
  • Panasonic
  • Remington
  • Babyliss
  • Carrera
  • Gilette
  • Grimdog

5. Häufig gestellte Fragen zu Nasenhaartrimmern und deren Anwendung

Benötigen Sie weitere Informationen zu Nasenhaartrimmern für Damen oder Herren, bevor Sie eine umfassend informierte Kaufentscheidung treffen können? Auf Krone.at finden Sie abschließend Antworten auf einige besonders häufig gestellte Fragen zu den elektrisch rotierenden oder manuellen Trimmern.

5.1. Wie benutzt man einen Nasenhaartrimmer richtig?

Frau, die sich Ihre Nasenhaare mit einem Nasenhaartrimmer kürzt

Auch Frauen können Ihre Nasenhaare mit einem Nasenhaartrimmer problemlos kürzen.

Bevor Sie mit der Anwendung eines Nasenhaartrimmers beginnen, sollten Sie Ihre Nase säubern. Das ist nicht nur hygienischer, sondern sorgt auch dafür, dass keine Schmerzen durch das Verhaken der Klingen in verklebten Härchen entstehen.

Führen Sie die Anwendung bestenfalls vor einem gut beleuchteten Spiegel durch. Besonders praktisch sind leicht vergrößernde und verstellbare Kosmetikspiegel, die den perfekten Winkel und eine gute Sicht versprechen.

Prüfen Sie zudem, ob die Klingen des Gerätes scharf sind und der Akku ausreichend geladen wurde. Ist eines von beidem nicht der Fall, kann es zu einem unangenehmen Ziehen kommen.

Haben Sie die Vorbereitungen getroffen, können Sie den Nasenhaartrimmer einschalten und anschließend für wenige Millimeter in Ihre Nase einführen, um die störenden Härchen zu entfernen.

Denken Sie im Anschluss unbedingt an die gründliche Reinigung des Gerätes, zum Beispiel mit den beiliegenden Säuberungs-Pinseln. Manuelle Edelstahl- und sogar bestimmte Teile einiger elektrischer Nasenhaartrimmer sind zudem problemlos abwaschbar. Mit der Säuberung verhindern Sie ein schnelleres Abstumpfen der Klingen, die Ansammlung von Bakterien und einen potenziellen Leistungsverlust.

5.2. Kann ein Nasenhaartrimmer auch im Intimbereich angewendet werden?

Den klassischen Nasentrimmer-Aufsatz sollten Sie für eine Intimrasur nicht verwenden, da es schnell ziepen kann oder Reizungen entstehen können, wenn längere Härchen mit dem Gerät gestutzt werden.

Haben Sie sich jedoch für einen Nasenhaartrimmer mit verschiedenen Schnitt- und Kammaufsätzen entschieden, können Sie diese oftmals für ein Trimmen der Haare an Ihren empfindlichsten Regionen nutzen. Straffen Sie dazu die jeweils zu rasierende Hautstelle und gehen Sie in vorsichtigen, kurzen und geraden Zügen vor.

5.3. Gibt es einen Nasenhaartrimmer-Test von Stiftung Warentest?

Einen spezifischen Nasenhaartrimmer-Test führte das deutsche Verbraucherschutzinstitut noch nicht durch. Deshalb können wir Ihnen an dieser Stelle noch keinen offiziell gekürten Testsieger unter den Nasenhaartrimmern vorstellen. Lediglich Haar- und Bartschneider wurden bereits geprüft.

Bildnachweise: stock.adobe.com/JackF, stock.adobe.com/luckybusiness, amazon.de/Zwilling, amazon.de/Panasonic, stock.adobe.com/Yakobchuk Olena, stock.adobe.com/pioneer111, stock.adobe.com/gballgiggs (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)