27.04.2008 21:40 |

Motocross-Unfall

Schanzensprung "endet" auf der Intensivstation

Bei einem Sportunfall mit einem Motorrad ist am Samstag ein 31-jähriger Steirer in Peggau nördlich von Graz schwer verletzt worden. Der Mann hatte sich mit seiner Maschine auf der örtlichen Motocross-Strecke beim Sprung über eine Geländeschanze mehrmals überschlagen.

Der Unfall passierte gegen 11.15 Uhr. Der Facharbeiter aus St. Radegund im Bezirk Graz-Umgebung erlitt bei dem Sturz mehrere Wirbel- sowie Lungen- und Brustverletzungen.

Fahrer könnte gelähmt bleiben
Er wurde mit dem Rettungshubschrauber auf die Intensivstation des LKH Graz geflogen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen könnten Lähmungserscheinungen nicht ausgeschlossen werden, so die Polizeiinspektion Deutschfeistritz.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-6° / 2°
wolkig
-5° / 3°
heiter
-6° / -2°
leichter Schneefall
-3° / 1°
bedeckt
-6° / 1°
wolkig