22.01.2008 10:31 |

Sicher geborgen

56-Jähriger stundenlang unter Baum gefangen

Ein Niederösterreicher ist Montagnachmittag bei einem Forstunfall im Bezirk Melk unter einer Buche eingeklemmt worden. Der Sohn fand den verletzten Vater am späten Abend im Wald. Er hatte sich auf die Suche gemacht, da der 56-Jährige nicht nach Hause gekommen war.

Eine gefällte Buche dürfte im steilen Waldstück in Bewegung geraten und den Niederösterreicher erfasst haben. Da sich der Mann in der Folge auch nicht am Handy meldete, machte sich sein Sohn auf, um den 56-Jährigen zu suchen.

Die Rettung des 56-Jährigen gestaltete sich laut Polizei als „äußerst schwierig“. Grund dafür war das schwer zugängliche Gelände, Mitglieder vier Freiwilliger Feuerwehren sowie Rettungskräfte standen im Einsatz. Der Niederösterreicher wurde ins Krankenhaus Melk eingeliefert, er habe bei dem Unfall schwere Beinverletzungen erlitten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol