17.01.2008 21:16 |

Noroviren-Epidemie

Krankenhausstation wegen Virus geschlossen

Wegen des so genannten Norovirus hat im Tiroler Bezirkskrankenhaus Kufstein am Donnerstag eine Station geschlossen werden müssen. 28 Betten seien betroffen, alle OP-Termine in diesem Bereich wurden abgesagt. Zu den Erkrankten zählen auch Krankenschwestern und Ärzte.

Bis Sonntag müsse die Station geschlossen bleiben, bestätigte der ärztliche Leiter, Primar Klaus Gattringer. Voraussichtlich in der kommenden Woche soll der Stationsbetrieb wieder aufgenommen werden können.

Die hochgradig ansteckenden Noroviren lösen Fieber, Übelkeit und Erbrechen aus und überleben auch auf Lebensmitteln und an Gegenständen. Um sich der Viren zu entledigen, sind Hygiene und Desinfektionsmittel die wichtigsten Waffen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol