07.01.2008 13:24 |

Christbaumbrand

Enormer Schaden nach Christbaumbrand

Zum ersten Mal in dieser Weihnachtssaison ist die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Christbaumbrand gerufen worden. Und dieser hatte es in sich, waren doch gleich zwei Wohnungen davon betroffen.

In der Schillerstraße war im zweiten Stock ein Baum in Brand geraten - mit gewaltigen Folgen, wie von der Berufsfeuerwehr Graz festgestellt wurde. Einsatzleiter Ing. Ingo Mayer: "Offensichtlich durch das quasi explosionsartige Abbrennen des Baumes entstand eine Druckwelle, die in der darunter liegenden Wohnung dazu führte, dass sich der Verputz auf rund 60 m² löste, zum Glück aber nicht herunter fiel." Der entstandene Sachschaden ist enorm, verletzt wurde niemand.

Ing. Mayer nimmt diesen Brand zum Anlass für einen dringenden Appell: "Um diese Zeit sind die Christbäume meist schon so trocken, dass das Brandrisiko enorm hoch ist. Darum empfiehlt es sich, auf ein Entzünden der Kerzen zu verzichten oder zumindest höchste Vorsicht walten zu lassen!"
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 15°
starke Regenschauer
14° / 16°
starke Regenschauer
14° / 16°
starke Regenschauer
14° / 15°
Regen
10° / 10°
starker Regen