05.01.2008 15:46 |

Kindergeld

2.042 Rückforderungsbescheide versandt

Immer mehr Eltern werden mittels Kindergeld-Rückforderungen zur Kassa gebeten. Insgesamt 2.042 Rückforderungsbescheide sind laut Familienministerium bereits an Kindergeldbezieher, die in der Vergangenheit die Zuverdienstgrenze überschritten haben, versandt worden. Der Großteil betrifft nach wie vor den Kindergeldzuschuss. Indes hält sich der Andrang von Antragstellern auf das Kindergeld Neu wegen der Weihnachtsferien noch in Grenzen. Die Wiener Gebietskrankenkasse erwartet den ersten großen Ansturm nächste Woche.

Die Prüfungen von Kindergeldbeziehern auf Überschreitungen des Einkommenslimits laufen auch in diesem Jahr weiter. Bisher sind lediglich die Bezugszeiträume 2002 und 2003 kontrolliert worden. Die meisten Zahlungsforderungen - 1.704 - betreffen den Zuschuss zum Kinderbetreuungsgeld. Diesen können besonders einkommensschwache Personen beantragen. Es handelt sich dabei um eine Art rückzahlbares Darlehen. 338 entfallen auf Überschreitungen im Zusammenhang mit dem Kindergeldbezug an sich.

Kdolsky rechnet mit Anstieg der Rückforderungen
Nach dem Start der Prüfungen der Folgejahre ist mit einem weiteren Anstieg der Rückforderungen zu rechnen, bestätigt man im Familienministerium. Wann man damit beginnen wird, konnte der Sprecher von VP-Familienministerin Andrea Kdolsky noch nicht sagen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol