14.11.2007 19:40 |

Wintereinbruch

Viel Schnee in Ostösterreich erwartet

Nach dem heftigen Wintereinbruch im Westen Österreichs am vergangenen Wochenende muss sich jetzt der Osten des Landes auf Schneefall einstellen: In der Bundeshauptstadt rechnen die Experten in der Nacht auf Freitag mit fünf bis 15 Zentimetern Neuschnee, im niederösterreichischen Mostviertel kann die Schneedecke bis zu 30 Zentimeter hoch werden. Im Waldviertel können bis zu 20 Zentimeter Schnee fallen. Auch muss man vor allem am Donnerstag im gesamten Osten mit heftigem Wind rechnen.

Bereits in der Nacht auf Donnerstag beginnt es in Wien und Niederösterreich ein wenig zu schneien, im Burgenland fällt die weiße Pracht erst im Laufe des Tages. In der Nacht auf Freitag rechnen die Experten in Wien mit fünf bis 15 Zentimetern Neuschnee. Im niederösterreichischen Mostviertel kann die Schneedecke bis zu 30 Zentimeter hoch werden und im Waldviertel können bis zu 20 Zentimeter Schnee fallen. Weniger schneien wird es im Burgenland - erwartet werden fünf bis zehn Zentimeter - und im Süden Österreichs.

Bis zu 30 Zentimeter auch im Westen
Eine zehn bis 30 Zentimeter hohe weiße Decke ist auch für den Westen Österreichs zu erwarten, wobei dort der Schneefall in der Nacht auf Donnerstag am stärksten ist. Am Wochenende darf sich der Westen wieder über Sonnenschein freuen. Auch in Osttirol, Kärnten und in Teilen der Steiermark dringen am Samstag und Sonntag die Sonnenstrahlen durch.

Auch im Osten des Landes ist es am Wochenende vorbei mit dem starken Schneefall. Am Samstag und Sonntag rieselt es nur noch vereinzelt weiße Flocken. Es wird aber stark bewölkt.

ARBÖ mahnt Autofahrer zur Vorsicht
Der prognostizierte Wintereinbruch in Ostösterreich veranlasste die Autofahrerclubs, die Autofahrer zu erhöhter Vorsicht zu gemahnen. Bei Schnee und Matsch heißt es, das Fahrverhalten umzustellen: Abstand zum Vorderfahrzeug erhöhen, defensiv mit niedriger Drehzahl fahren, unnötige Überholmanöver vermeiden, in Kurven nicht beschleunigen und nicht bremsen, keine abrupten Lenkbewegungen und jederzeit mit Glatteis rechnen, sollte für jeden Autofahrer zum Standardprogramm zählen.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol