10.11.2007 19:21 |

Baby hatte es eilig

Frau bringt Kind auf offener Straße zur Welt

Das nennt man eine rasche Geburt: Eine werdende Mutter in Vorarlberg musste ihr Baby in der Nacht auf Freitag auf einem Gehsteig zur Welt bringen, weil sie es nicht mehr rechtzeitig in die Klinik geschafft hatte. Die Ärzte des Krankenhauses hatten der Hochschwangeren zuvor geraten, mit ihrem Partner zur Geburtsvorbereitung doch noch ein wenig spazieren zu gehen. Doch genau auf diesem Spaziergang setzten die Wehen ein.

Als die vom Vater des Kindes alarmierte Rettung eintraf, war das Mädchen schon auf der Welt.

"Wir waren fünf, sechs Minuten nach der Alarmierung vor Ort auf dem Gehsteig. Dort stand die Frau, und daneben kniete der Vater", schilderte eine Rettungssanitäterin die Geschehnisse. Der Vater hielt sein Baby in eine Jacke gewickelt im Arm. "Die Mutter hat gespürt, dass es sein musste. Dann hat sie gepresst, und schon ist das Baby dem Vater in die Arme gefallen", so die Sanitäterin. Mutter und Kind sind wohlauf.

Deutsche bringt auf Autobahn Kind zur Welt
Auch in Italien hat sich eine ungewöhnliche Geburt ereignet: Eine 30-jährige Deutsche hat in einem Lastwagen auf der Brenner-Autobahn ihr Kind zur Welt gebracht. Die Frau ist mit ihrem Mann, der als Fernfahrer arbeitet, unterwegs nach Verona gewesen, als plötzlich die Wehen einsetzten.

Der Ehemann habe daraufhin seinen Lastwagen sofort auf einen Parkplatz in der Nähe von Bozen gelenkt und bei der Geburt geholfen. Die Nabelschnur habe der werdende Vater mit einem Elektrodraht abgeklemmt. Kurze Zeit später wurden Mutter und Sohn ins Krankenhaus gebracht. Der kleine Bub und seine Mama seien wohlauf, hieß es.

Symbolbild (Foto: Sepp Pail)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol