07.11.2007 07:54 |

DVD-Spürhunde

Hunde auf Film-Piratenjagd in Österreich

Die beiden britischen Suchhunde „Lucky“ und „Flo“ haben eine gute Nase für Filme – und zwar raubkopierte Filme! An der tschechisch-deutschen Grenze haben sie am Wochenende einen LKW mit fast 20.000 gebrannten DVDs und CDs „erschnuppert“. Jetzt sollen die Vierbeiner auch in Österreich der Piraten-Mafia zu Leibe rücken.

Der Siegeszug von Lucky und Flo begann in Asien, wo sie bereits hunderttausende DVDs mit raubkopierten Filmen und gebrannte Musik-CDs aufgespürt haben. Der „Verein für Anti-Piraterie der Film- und Videobranche“ holt die begabten Vierbeiner jetzt nach Österreich.

Organisierte Raubkopierer aus Fernost (vornehmlich Vietnam), die von Tschechien aus – dem letzten Einsatzort der Suchhunde - operieren, seien die Quelle für 80 Prozent der in Ostösterreich auf Flohmärkten und durch Straßenhändler vertriebenen Film-Raubkopien, so der VAP.

Im Grenzgebiet zu Österreich und Deutschland haben sich rund 60 Märkte etabliert, auf denen jeden Tag bis zu eine Million Raubkopien angeboten werden. Der VAP sieht Indizien für deren Duldung durch regionale tschechische Behörden, die nun durch gezieltes Lobbying zum Umdenken gebracht werden sollen.

Mit den Suchhunden setzt die Filmindustrie den Kampf gegen die illegalen Kopien nach Lobbying und Klagen fort. Nach ihren Angaben beträgt der jährliche Schaden für die österreichische Film- und Musikwirtschaft durch illegale Kopien 30 bis 50 Millionen Euro.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol