06.04.2007 14:24 |

Skurrile Amokfahrt

Feuerwehrmann in Bikini und Perücke verhaftet

Der Freiwillige Feuerwehrmann Steven C. hat der Polizei von Manson im US-Bundesstaat Ohio einen turbulenten Nachmittag beschert: Der 46-jährige raste in Perücke, Bikini und Flip-Flops sturzbetrunken mit dem Auto durch einen gut besuchten Park. Als ihn die Cops verhafteten, gab er an, zu einem Blondinenwettbewerb fahren zu wollen.

Steven C. hatte 1,8 Promille als ihn die Polizei mit aufs Revier nahm. Den Blondinenwettbewerb im benachbarten Dayton konnte sich der Freizeit-Lebensretter an den Hut stecken. Stattdessen droht ihm eine saftige Strafe wegen Trunkenheit am Steuer, Erregung öffentlichen Ärgernisses und Widerstand gegen die Staatsgewalt, denn bis zuletzt versuchte sich C. gegen die Verhaftung zu wehren, da ihm bei dem Wettbewerb doch 10.000 Dollar Preisgeld winken würden.

„Es tut ihm leid. Meinem Mandanten ist das alles sehr peinlich“, sagte C.s Anwalt der Associated Press. Der Feuerwehrmann war zwischendurch auch zu Fuß durch den Park spaziert. Passanten fühlten sich von dem seltsam gekleideten Mann gestört und zeigten ihn bei der Polizei an. In Manson hatte es an diesem Tag übrigens kühle 15 Grad. Bei der Anhörung vor dem Haftrichter am Donnerstag plädierte C. auf „nicht schuldig“. Er kam einstweilen auf Kaution frei.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol