Mo, 25. Juni 2018

Jetzt erwischt

20.09.2017 15:31

Paar stahl Postsäcke mit Briefen und Kreditkarten

Die Platznot der Post machte sich ein diebisches Pärchen in Wels zunutze: Es stahl aus Depot-Kästen mehrere Postsäcke, in denen sich neben Briefen auch Kreditkarten am Postweg zu den Eigentümern befanden. Als die beiden damit in einer Bank von fremden Konten Bargeld beheben wollte, flog das Diebspärchen auf.

Der Anfang vom Ende begann für das Pärchen bereits am 25. Juli in Wels. Da kam ein Bankangestellter zur Polizei, übergab den Beamten ein Überwachungsfoto, das einen Verdächtigen zeigt, der mit einer anscheinend gestohlenen Bankomatkarte vom Konto einer Kundin Bargeld abheben wollte. Rasch wurde dieser Verdächtige ausgeforscht: Ein 26-jähriger Welser. Auf den Lichtbildern war aber auch dessen 22-jährige Lebensgefährtin aus Linz zu sehen. Auch mit zwei weiteren gestohlenen Bankomatkarten sollen die beiden versucht haben, an fremdes Bargeld zu kommen.

Beute bei Hausdurchsuchungen gefunden
Da die Karten auf dem Postweg verschwunden waren, wurde schließlich ein Zusammenhang mit mehreren Postsackdiebstählen im Welser Stadtgebiet vermutet, die Staatsanwaltschaft ordnete nun am 14. September Hausdurchsuchungen an. Dabei fanden die eingesetzten Cobra-Beamten 74 fremde Schriftstücke, Suchtgiftutensilien, Cannabiskraut, elf Mobiltelefone und vermutlich gestohlene Kleidung. In der Wohnung der Lebensgefährtin stießen die Beamten auf einen 36-jährigen Mazedonier mit aufrechtem Einreiseverbot, auf Heroin, Bargeld und zwei fremde Bankomatkarten.

Die 22-Jährige gestand drei Postsackdiebstähle, in der Postzentrale selbst weiß man davon nichts, kennt aber laut Postsprecher David Weichselbaum das Platz- und Depot-Problem.

Johann Haginger / Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.