Sa, 22. September 2018

"Krone"-Ombudsfrau

18.09.2017 06:00

Unterricht am Feiertag: Schülerticket ungültig

Weil sie an einem Feiertag ihr Schüler-Freifahrtsticket verwendete, um eine außerordentliche Religionsstunde ihrer Schule zu besuchen, kassierte eine junge Oberösterreicherin prompt eine Strafe wegen Schwarzfahrens…

Trotz Unterricht am Feiertag gilt das Schülerticket für den öffentlichen Verkehr in Linz nicht. Das musste eine 17-jährige Oberösterreicherin erfahren: Sie war zu Fronleichnam (15. Juni) im Rahmen des Evangelischen Kirchenfestes mit der Straßenbahn unterwegs und musste trotz Schülerticket 67,20 Euro Strafe zahlen. "Der terminlich außerordentliche Unterricht gilt als geblockter Regelunterricht", bestätigte die Schule sogar schriftlich. Umsonst, denn die Linz AG Linien blieben hart und ließen in dieser Sache auch keine Kulanz walten.

Ein Schülerticket gelte ausschließlich an Schultagen, hieß es auf Nachfrage der Ombudsfrau. Mit dem speziellen Netz-Jugendticket hingegen hätte die Schülerin jedoch auch am Feiertag fahren dürfen. Fronleichnam werde laut dem Verkehrsbetrieb außerdem auch im Ferienkalender des Landesschulrates als gesetzlich schulfreier Tag geführt. Stimmt natürlich, aber hätte man hier nicht doch ein Auge zudrücken können?

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.