Sa, 18. August 2018

Viele Übernachtungen

15.08.2017 10:00

Urlaub in Deutschland liegt voll im Trend

Die Tourismusbranche hat im ersten Halbjahr nicht unbedingt mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen. Urlaub in Kroatien boomt, auch Italien und die Schweiz freuen sich über mehr Gäste. An diese Erfolgszahlen knüpft Deutschland (erneut) an, die Übernachtungszahlen sprechen für sich.

Auch das achte Jahr in Folge bleibt der Deutschland-Tourismus ungebrochen auf Rekordkurs. Von Jänner bis Juni stieg die Zahl der Übernachtungen um drei Prozent zum Vorjahr auf 205,1 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Der Löwenanteil entfiel dabei mit 168,4 Millionen auf inländische Gäste. Dies war ein Plus von drei Prozent zum Vorjahr.

Im Juni zog Geschäft besonders stark an
Auch die Übernachtungszahl ausländischer Touristen zwischen Sylt und der Zugspitze legte mit derselben Rate zu. Die Übernachtungen stiegen insgesamt um zehn Prozent auf 45,7 Millionen. Der Branchenverband Dehoga hatte in seinem Frühjahrsbericht Ende Mai mitgeteilt, dass Gastronomie und Hotellerie mehrheitlich ein gutes Sommergeschäft erwarteten. Impulsgeber sei die stabile Konjunktur mit dem robusten Arbeitsmarkt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.