Di, 22. Jänner 2019

Geldanlagen

26.05.2017 16:38

Eigenheim für viele Österreicher Top-Sparform

Der Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses stellt für die Österreicher nach wie vor die interessanteste Geldanlage dar. Vier von zehn Befragten halten dies für eine attraktive Möglichkeit. Nur knapp dahinter folgen auf hohem Niveau der Grundstückskauf (36 Prozent) sowie der klassische Bausparvertrag (31 Prozent).

Aufgrund der niedrigen Zinsen in den letzten Jahren ist bekanntlich mit dem guten alten Sparbuch wenig zu verdienen. Genau genommen verliert man real, also nach Abzug der Inflation, sogar Geld. Viele Anleger haben sich daher nach alternativen Sparformen umgesehen - und die Werthaltigkeit von Grund und Boden entdeckt.

Für vier von zehn Anlegern interessant
Für 40 Prozent ist der Kauf einer Eigentumswohnung/eines Hauses aktuell die beliebteste Anlageform, so eine aktuelle GfK-Umfrage. 36 Prozent finden hingegen den Erwerb eines Grundstücks interessant. Aufgrund der Zinssituation an Boden verloren hat der Bausparer. War er vor drei Jahren noch für 43 Prozent die beste Wahl, sind davon heute "nur" mehr 31 Prozent überzeugt.

Zum Vorjahr etwas an Reiz verloren hat auch Gold. Das Edelmetall finden aktuell rund ein Viertel der Befragten attraktiv und landet somit auf Platz vier - nur knapp vor Online-Sparkonten. Gestiegen ist aber auch das Interesse an Investmentfonds. Fast jeder vierte Österreicher könnte sich hier eine Geldanlage vorstellen. Ebenfalls deutlich im Aufwind, jedoch noch auf deutlich niedrigerem Niveau, landen Aktien (aktuell für 17 Prozent interessant).

Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Nicht zurechnungsfähig
Ehefrau ins Koma geprügelt - Täter muss in Anstalt
Oberösterreich
Eder ausgeschieden
Paraski-WM: Keine RTL-Medaille bei den Damen
Wintersport
Neo-Kicker präsentiert
Boateng bei Barca: „Messi ist ein großes Geschenk“
Fußball International
Premier League
Platzsturm: Geldstrafe für Arnautovic-Klub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.