Di, 23. Oktober 2018

Geierkogel

03.03.2017 17:48

Mit Freunden in die Berge

Hubert Grillitsch von den Naturfreunden Wolfsberg nahm die "Krone" mit auf eine Genusstour mit Ausblick.

Schon immer zog’s den Bad St. Leonharder Hubert Grillitsch in die Berge. Seit 2009 ist er der Vorsitzende der aktiven Naturfreunde Wolfsberg. Wöchentlich schreibt der 64-Jährige Touren und Wanderreisen aus, die seine Mitglieder begeistern. Für die "Krone" hat sich Grillitsch etwas Besonders ausgedacht: den 1917 Meter hohen Geierkogel.

Wir treffen uns in der Nähe des Naturfreundehauses am Klippitztörl. Flotten Schrittes geht es los. "Wir machen die Geierkogelrunde", gibt der Bergfex gleich die Marschrichtung vor. Ausgangspunkt und Gipfel trennen lediglich 273 Höhenmeter.

Dafür belohnt die Rundtour über Almwiesen mit herrlichen Ausblicken und toller Fernsicht auf das gesamte Lavant- und Görtschitztal. "Siehst du den Zirbitzkogel?", fragt Grillitsch und zeigt Richtung Norden. "Gestern war ich mit Mitgliedern bereits am Speikkogel." Nach der entspannenden Eineinhalb-Stunden-Tour sind wir wieder zurück und wärmen uns bei heißem Tee im gemütlichen und ganzjährig bewirtschafteten Naturfreundehaus bei Wirtin Martina auf. Schön war’s!

Machen Sie mit, verraten Sie der großen "Krone"-Familie, Ihre Lieblingstour, etwa auf Ihren "Hausberg" und schildern Sie beim gemeinsamen Aufstieg mit der "Krone" die magischen Momenten, die Sie begeistern. Mitmachen ist leicht: Einfach Mail an hannes.wallner@kronenzeitung.at und einen Termin ausmachen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.