Di, 18. Dezember 2018

215 Millionen Euro

09.01.2017 15:43

Kosten für Medikamente steigen deutlich

Noch ist die Abrechnung der Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) fürs Jahr 2016 nicht fertig. Eines ist aber bereits klar: auch im Vorjahr stiegen die Ausgaben der Kasse für Medikamente deutlich. Sie lagen bei mehr als 215 Millionen Euro (+4,5%) - trotz Generika-Einsatz und wegen neuer und kostenintensiver Therapien.

Die Heilmittel gehören zu den größten Kostenstellen der Tiroler Gebietskrankenkasse, machen 20,7 Prozent der Ausgaben aus. "Für 2016 rechnen wir mit 215,4 Millionen Euro, um 4,5 Prozent mehr als im Jahr davor", fasst TGKK-Direktor Arno Melitopulos zusammen. Die Einnahmen der Kasse stiegen hingegen nur um 3,6 Prozent. Damit liege, so der Direktor, ein Grund für das erwartete Minus auf der Hand.

Teure Therapien

Der medizinische Fortschritt kostet! Melitopulos: "Wir sind sehr froh, dass endlich eine effektive Therapie bei Hepatitis C gefunden ist. Pro Monat und Patient kostet diese allerdings 16.200 Euro." An der zweiten Stelle der teuersten Medikamente liegen jene für Krebstherapien. Bis zu 8000 Euro pro Monat sind keine Seltenheit. Der viel propagierte Generika-Einsatz ist nur bedingt kostenbremsend. "In Österreich gelten jetzt schon strenge Preis-Obergrenzen. Generika sind oft gar nicht mehr billiger."

260 Euro pro Patient

Die Diagnose, dass die Tiroler gesünder sind als andere Österreicher, lässt sich durch den Medikamentenverbrauch stützen. 260,55 Euro gibt die TGKK pro Patient in einem Jahr aus. Der Österreich-Durchschnitt liegt bei 286 Euro.

Ein Drittel im Müll

Laut Schätzungen landet ein Drittel der Medikamente im Müll. Die Kasse erhofft sich durch die Einführung der E-Medikation, bei der alle Heilmittel pro Patient elektronisch erfasst werden, eine Kostendämpfung. Melitopulos: "Das hilft Ärzten und Patienten, den Überblick zu behalten und etwa Doppel-Verschreibungen gleich zu erkennen."

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich
„Regnen“ auf Planeten
NASA: Saturn wird seine prächtigen Ringe verlieren
Video Wissen
Breitenreiter sauer
Irre PK! 96-Coach geht auf eigenen Spieler los
Fußball International
ManUnited-Rauswurf
Rekord-Abfindung! So viel kassiert jetzt Mourinho
Fußball International
Tirol Wetter
-2° / 3°
heiter
-4° / 2°
wolkenlos
-2° / 1°
heiter
-4° / 1°
heiter
-4° / 1°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.