So, 21. Oktober 2018

Weinweg der Sinne

27.10.2016 17:13

St. Anna jubelt über Stockerl bei TV-Show

Zuerst wurde gezittert, dann gejubelt: Bei der ORF-Show "Neun Plätze, neun Schätze" holte der Weinweg der Sinne im südoststeirischen St. Anna am Aigen Platz 3, geschlagen nur vom Tiroler Kaisertal und dem Ötschergraben in Niederösterreich. "Wir sind sehr zufrieden, gegen so starke Konkurrenz den dritten Platz erreichen zu können", freut sich Bürgermeister Johannes Weidinger. Am Samstag wird in der Gemeinde gefeiert, touristisch will man die große Werbung nutzen.

Die ersten Auswirkungen sind bereits spürbar: "Wir verzeichneten durch die Nominierung und den steirischen Landessieg bereits ein Plus von 30 Prozent bei den Tagesgästen", sagt Eduard Fischer, Obmann des Tourismusverbands St. Anna.

Am Nationalfeiertag wurde der vor 15 Jahren eröffnete Weinweg der Sinne dann vor fast einer Million Fernsehzuseher ins Rampenlicht gerückt. In der Jurywertung nur auf Platz 7, stießen die Steirer dank der Publikumsstimmen noch aufs Stockerl vor. Droht jetzt ein Massenansturm wie dem Grünen See nach dem Sieg vor zwei Jahren? "Wir setzen auf sanften Tourismus, sind kleinstrukturiert mit vielen Privatzimmervermietern. Unseren Ortscharakter wollen wir nicht verlieren", beweist Fischer Bodenhaftung.

Klar ist aber auch: Touristisch soll die riesige Werbung gut genutzt werden, Verbesserungen etwa im Bereich Gastronomie und Verkehr sind angedacht. Zuerst wird aber mit den Bürgern g’scheit gefeiert: am Samstag ab 11 Uhr mit Kastanien und Sturm am Marktplatz.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.