Fr, 19. Oktober 2018

Brutaler Überfall:

25.10.2016 16:58

Vergewaltigt und verprügelt: Syrer (15) in Haft

Unfassbar brutaler Überfall auf eine Prostituierte in der Nacht auf Sonntag in Liezen: Ein 15 Jahre alter Flüchtling aus Syrien hat die Spanierin (48) in einem Laufhaus mehrfach vergewaltigt und beinahe totgeprügelt. Der Asylwerber war vor der Polizei umfassend geständig, von Unrechtsbewusstsein fehlt aber jede Spur.

"Die Frau hat Todesängste ausgestanden und um ihr Leben gefürchtet", erzählt Raubermittler Uwe Wenninger vom Landeskriminalamt. Am Sonntag gegen 0.30 Uhr hatte ein Mann an die Zimmertür der Prostituierten im Laufhaus geklopft.

Fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt
Vermeintlich hundert Euro hielt er der 48-Jährigen unter die Nase und verlangte Sex. Doch als die Spanierin bemerkte, dass es nur ein ausgedruckter Geldschein war, forderte sie ihn auf, zu gehen. Beinahe ihr Todesurteil. Denn der Jugendliche prügelte plötzlich auf sie ein, würgte sie fast bis zur Bewusstlosigkeit und fügte ihr Bisswunden zu. Als sie ihre Gegenwehr aufgab, vergewaltigte er sie mehrfach. Dann wollte er ihr noch die Einnahmen rauben.

Die 48-Jährige wurde schwer verletzt ins LKH Rottenmann gebracht. Der Syrer war rasch ausgeforscht, die Polizei kannte ihn schon. Er kam in in die Justizanstalt Leoben in Haft und hat bis auf den Raubversuch alles zugegeben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.