Do, 21. März 2019
30.09.2016 08:34

G'riss um Star

Kate Hudson will sich jetzt Brad Pitt angeln

Kate Hudson hat ein Auge auf Brad Pitt geworfen. Der befindet sich gerade in einem erbitterten Scheidungskrieg mit Angelina Jolie und muss sich sogar mit Kindesmissbrauchsvorwürfen auseinandersetzen. Da könnte es ihm eventuell guttun, dass die Tochter von Goldie Hawn von ihm schwärmt.

In der Radioshow von Howard Stern erklärte Hudson, die zuletzt mit Muse-Frontman Matt Bellamy liiert war, was der ideale Mann für sie haben müsse: "Ich möchte ganz ehrlich sein, ich brauch schon einen lustigen Mann. Jemand, der lustig ist, macht mich auch gleichzeitig glücklich. Ich möchte gerade einfach nur einen heißen Typen haben, aber nicht für immer, wenn du verstehst was ich meine."

Stern hakte nach und fragte, ob Brad Pitt ein heißer Typ sei. Dabei kam Hudson schließlich ins Schwärmen: "Ja, genau! Ich finde Brad ist sehr, sehr gutaussehend", lachte sie. Ob der Schauspieler da wohl anbeißt?

Zuletzt gab sie zu, dass sie ihren Job als Mutter recht gut mache. Die 37-jährige sagt der neuen Ausgabe der "Marie Claire": "Ich beschönige nichts. Ich gebe mein Bestes. Ich mag es zu kochen, ich mag es zu beschenken." Es sei eine schöne Erfahrung und ihre Kinder würden ihr dabei helfen. "Aber wenn sie etwas wollen, sage ich oft 'Ich habe dir eine königliche Mahlzeit vorgesetzt'. Ich kann nicht alles. Ich werde einfach die OK-Mutter sein müssen."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich
Traurige Gewissheit
Vermisster Schauspieler tot in Wald aufgefunden
Niederösterreich
Talk mit Katia Wagner
„Facebook verdient an Hasstätern eine Menge“
Österreich
„Verhetzende Aussagen“
Islamische Glaubensgemeinschaft zeigt Strache an
Politik

Newsletter