Di, 18. Dezember 2018

Funkstille

11.08.2016 15:39

Handys im Gefängnis: Justiz testet Störsender

60 bis 70 Mobiltelefone werden jeden Monat in Österreichs Justizanstalten sichergestellt. Um Handygespräche von Häftlingen in Zukunft zu verhindern, testet die Justiz daher derzeit Störsender. Ein Probebetrieb in der Justizanstalt St. Pölten steht vor dem Abschluss, nun soll in einem zweiten Gefängnis ein anderes System getestet werden.

Das Ergebnis des Probebetriebes in St. Pölten, der seit dem Vorjahr läuft, bezeichnet Josef Schmoll von der Generaldirektion als "gut". Für den zweiten Test mit einem Vergleichssystem kämen die Justizanstalten Sonnberg im niederösterreichischen Bezirk Hollabrunn oder Graz-Karlau infrage.

Sowohl für den Test als auch für eine eventuelle Einführung brauche es eine Genehmigung von der Fernmeldebehörde. Ziel ist es laut Schmoll, ein System mit der größtmöglichen Abdeckung innerhalb der Justizanstalt zu finden, das gleichzeitig die Mobilfunknetze außerhalb der Gefängnismauern nicht stört.

Eine bundesweite Einführung von Störsendern dürfte allerdings an den Kosten scheitern. Sie sei "eine budgetäre Frage", so Schmoll: Eine Installation in den 27 österreichischen Gefängnissen würde mehrere Millionen Euro kosten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich
„Regnen“ auf Planeten
NASA: Saturn wird seine prächtigen Ringe verlieren
Video Wissen
Breitenreiter sauer
Irre PK! 96-Coach geht auf eigenen Spieler los
Fußball International
ManUnited-Rauswurf
Rekord-Abfindung! So viel kassiert jetzt Mourinho
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.