Fr, 17. August 2018

Bundesbewerb

04.08.2016 16:30

Kapfenberg wird zur Feuerwehr-Hauptstadt

MotoGP in Spielberg, die Airpower in Zeltweg - der Obersteiermark steht aber noch ein weiteres Großereignis bevor: In Kapfenberg findet im September der große Bundesbewerb der Feuerwehren statt. Zuletzt gastierte er 1973 in der Steiermark (Lebring)! Erwartet werden etwa 4000 Feuerwehrleute, nicht nur aus Österreich, sondern auch aus benachbarten Ländern.

Fast 3000 Feuerwehreinsätze in der Steiermark seit Mai! In Unwetterzeiten wie diesen ist die Dankbarkeit gegenüber den vielen Ehrenamtlichen besonders groß. Ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren die Feuerwehren zudem - hoffentlich bei schönem Wetter - am 10. September im Kapfenberger Fekete-Stadion. Dort findet der nur alle vier Jahre ausgetragene Bundesfeuerwehrleistungsbewerb statt.

Fußballstadion wird zur Floriani-Arena
Die umfangreichen Vorbereitungen steuern ihrem Höhepunkt zu: "Alles ist im Zeitplan", sagt Bewerbssprecher Andreas Rieger. Veranstalter sind die sieben Kapfenberger Feuerwehren. Sie müssen etwa im Stadion die Infrastruktur wie Pumpen und Schläuche für die zwei Disziplinen (simulierter Löschangriff, Staffellauf) bereitstellen. Damit alle das Startkommando gut hören, wird zudem der Rasen extra beschallt.

Auch Touristiker freuen sich: Da neben den Feuerwehren (darunter Gäste aus der Schweiz, Kroatien, Tschechien usw.) viele Fans anreisen werden und der Bewerb mit Rahmenprogramm drei Tage dauert, ist die Region bis hinunter nach Gratkorn zu dieser Zeit sehr gut gebucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.