Do, 18. Oktober 2018

Offene (P)S-Klasse

20.06.2016 21:45

Brabus baut schnellstes 4-Sitzer-Cabrio der Welt

Ob man bei 350 km/h eine Oben-ohne-Fahrt noch genießen kann? Wer das ausprobieren will, sollte bei Brabus den S-Klasse-Umbau 850 6.0 Biturbo ordern - das schnellste Cabriolet der Welt.

Der Umbau erfolgt auf Basis des Mercedes-AMG S 63 Cabrio. Die Rekordmaschine des Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio leistet - wie der Name bereits andeutet - 850 PS. Deutlich gewaltiger fällt das Drehmoment aus, welches einen Maximalwert von 1450 Nm erreicht. Damit die Komponenten des Antriebstrangs angesichts solcher Gewalten nicht an Leistungsstress sterben, werden im Normalbetrieb davon allerdings nur 1150 Nm ausgeliefert.

Die Performance ist in jedem Fall überlegen: Die via Siebengang-Automatik an alle vier Räder weitergeleitete Kraft reicht für eine Sprintzeit des 2,2-Tonners von 3,5 Sekunden auf 100 und 9,4 Sekunden auf 200 km/h. Zum Vergleich: Das 585 PS starke Original braucht 3,9 Sekunden und wird bei 250 km/h abgeregelt

Damit Brabus solche Leistungsschübe realisiert, muss tief in die Motorhardware eingegriffen werden. So werden die Zylinder aufgebohrt und der Gesamthubraum von 5461 auf 5912 cm³ erweitert. Kurbelwelle und Kolben sind geschmiedet, zudem werden Hochleistungspleuel eingesetzt und schließlich der Zylinderkopf überarbeitet. Zusätzlich wird die Motorperipherie aufgepeppt. Neue Turbolader und modifizierte Abgaskrümmer sorgen zusammen mit Downpipes für komprimiertere und kühlere Ladeluft. Und obendrauf gibt es noch eine Edelstahl-Sportauspuffanlage. Bei dieser kann man dank einer im Cockpit installierten Abgasklappensteuerung Leistung und Klang regulieren. Unter anderem bietet diese Funktion eine Coming-Home-Einstellung, die im Vergleich zum von Brabus angekündigten Supersportwagen-Sound sehr moderate Töne anschlagen soll.

Darüber hinaus bietet Brabus eine Reihe weiterer Individualisierungsmöglichkeiten. Die Außenoptik ist auf Wunsch spoilerbewehrt mit diversen Anbauteilen aus Carbon. Fette Leichtmetallräder mit 21 oder 22 Zoll Durchmesser und Performance-Bereifung, eine Tieferlegung oder Carbon-Keramikbremsen sind weitere Optionen. Ebenso lässt sich der Innenraum mit exklusiven Lederbezügen sowie mit Bauteilen aus Alu oder Carbon verfeinern. Optional gibt es auch einen 400-km/h-Tacho, der allerdings rein digital angezeigt wird.

Preise nennt Brabus keine. Neben den knapp 240.000 Euro für die Basisversion sollte man auf jeden Fall noch eine sehr stattliche Summe zusätzlich locker machen können, sofern man denn das stärkste Cabrio der Welt sein Eigen nennen will.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.