"Smelly Dog"?

Zehn Dinge, die echte "Friends"-Fans wissen müssen

Medien
01.04.2016 17:25

Auch zwölf Jahre nach dem Ende der Hitserie "Friends" hat diese noch Überraschungen parat: Wie eine der Autorinnen nun erklärt, wäre Phoebes kultiger Song "Smelly Cat" beinahe ein "Smelly Dog" geworden. Doch das ist nicht das einzige Detail, das echte "Friends"-Fans kennen müssen.

(Bild: kmm)

Betsy Borns hat zwar viele "Friends"-Folgen produziert, aber nur zwei geschrieben - doch das reichte aus, um den Katzen-Song "Smelly Cat" unterzubringen. In "Baby - Allein in New York" trägt Phoebe das gewöhnungsbedürftige Lied zum ersten Mal vor. Dabei hätte es sich fast um einen Hund gedreht, der war nämlich Borns' Vorlage: "Ich hatte einen wirklich stinkenden, übel riechenden Hund", so Borns gegenüber "Refinery 29". "Mein Hund hat so sehr gerochen, dass sein Name 'Gouda' war." Doch sie habe sich gedacht, dass eine Katze lustiger sei - und der Kult rund um das Lied gibt ihr recht.

Apropos Phoebe: Darstellerin Lisa Kudrow konnte sich mit der Gitarre nicht anfreunden. Selbst ein eigens angeheuerter Lehrer brachte keine Fortschritte - so beschloss Kudrow, dass auch Phoebe nur wenige Akkorde beherrschen sollte.

Kudrow war übrigens schon vor "Friends" in der Serie "Verrückt nach dir" zu sehen - als Kellnerin Ursula! Die Produzenten erlaubten ihr, auch die Rolle als Phoebe anzunehmen, und in "Friends" wurde Ursula schließlich als deren böse Zwillingsschwester vorgestellt.

Die größten Probleme während des Drehs hatte Chandler-Darsteller Matthew Perry. Er musste zweimal wegen Alkohol- und Medikamentensucht in Entzug, was an seiner deutlich veränderten Statur innerhalb der Serie auch deutlich zu sehen ist. Einen Kater habe er beim Dreh des Öfteren gehabt, so Perry, er sei aber nie betrunken oder berauscht am Set aufgetaucht.

Dafür sorgte Perry auch für einen der witzigsten Gastauftritte, und davon gab es eine ganze Menge, in "Friends": Er wettete mit seinem "Keine halben Sachen"-Co-Star Bruce Willis, dass der Film am Startwochenende die Nummer eins an der Kinokasse sein würde. Er behielt recht, sodass Willis in drei Folgen als Vater von Ross' Freundin auftrat - und zwar kostenlos. Seine Gage spendete Willis an wohltätige Organisationen.

Eine der am schwierigsten zu filmenden Szenen war jene, in der Ross versucht, seinem Sohn das Wort "Papa" zu entlocken, was nicht gelingen sollte. Das Baby aber spielte nicht mit: Es plapperte entgegen des Drehbuchs brav immer und immer wieder "Dada" nach, wie Schauspieler David Schwimmer vormachte.

Statt "Friends" waren als Titel unter anderem "Insomnia Café", "Friends Like Us", "Six of One" und "Across the Hall" im Gespräch. Im ersten Entwurf war die Beziehung zwischen Ross und Rachel kein wichtiger Handlungsstrang, stattdessen sollten sich Joey und Monica verlieben. Lange Zeit waren außerdem Phoebe und Chandler lediglich als Nebenfiguren mit dabei.

Und auch die Besetzung hätte ganz anders aussehen können: Nur David Schwimmer wurde die Rolle als Ross auf den Leib geschrieben. Für Phoebe sprachen unter anderem Kathy Griffin und Jane Lynch vor, John Favreau und Jon Cryer wollten Chandler sein und Courteney Cox hätte Rachel gespielt, wäre es nach den Produzenten gegangen. Sie aber entschied sich für die Rolle als Monica, der starke Charakter hatte es ihr angetan.

Dass die Produzenten mit der Besetzung den richtigen Griff hatten, beweist der Welterfolg von "Friends". Die Schauspieler hielten denn auch zusammen - sie waren die ersten, die als Gruppe über verhandelten und für alle Hauptdarsteller dasselbe Gehalt verlangten. Erfolgreich! Zudem gabe es vor Drehbeginn jede Woche eine Gruppenumarmung.

Nach dem Ende von "Friends" sind viele Darsteller Freunde geblieben. Jennifer Aniston etwa ist die Patin von Courtney Cox' Tochter Coco, dafür war Cox letzten August Anistons Brautjungfer. Cox ist außerdem in Lisa Kudrows Serie "Web Therapy" aufgetreten, genau wie Matt LeBlanc und David Schwimmer. In Cox' "Cougar Town" wiederum hatten Matthew Perry, Jennifer Aniston und Lisa Kudrow bereits einen Auftritt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele