Mo, 20. Mai 2019
23.01.2016 09:00

Emergency Kit 11

Virus eingefangen? Dieses kleine Tool hilft Ihnen

Der österreichisch-neuseeländische Antivirenanbieter Emsisoft hat ein neues Notfall-Tool im Sortiment, das PC-Nutzern im Falle einer Vireninfektion helfen soll. Das Emergency Kit 11 ist kein klassischer Virenscanner, sondern eine schlanke Software, die ohne Installation auskommt und den PC bei Bedarf auf die wichtigsten Schadprogramme scannt und diese entfernt.

Das Emsisoft Emergency Kit 11 dient Computernutzern im Falle einer Malware-Infektion wahlweise als zweite Meinung, falls der vorhandene Virenschutz eine potenzielle Bedrohung nicht erkennt, kann aber auch auf ungeschützten PCs zum Beheben etwaiger Malware-Probleme genutzt werden.

Weil das Gratis-Tool keine Installation benötigt und direkt von einem USB-Stick gestartet werden kann, bietet es sich an, damit einen Notfall-Stick zu erstellen, der bei möglichem Virenbefall als Joker dient. Laut Hersteller entdeckt das Emergency Kit nicht nur klassische Viren und Trojaner, sondern auch andere Schadsoftware wie Adware, Dialer oder Spyware.

Das auf 32- und 64-Bit-Systemen lauffähige Tool bietet eine grafische Oberfläche, kann aber auch in der Kommandozeile genutzt werden. Für Privatanwender ist Emsisofts Notfall-Kit kostenlos, eine kostenpflichtige Version für Business-Kunden gibt es ebenfalls. Ähnliche Notfall-Tools, die ohne Installation auskommen, gibt es auch von anderen Herstellern - etwa von Intel Security.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich
McLeish-Nachfolger
Steve Clarke neuer schottischer Teamchef
Fußball International
Unglaubliche Preise
Champions-League-Finale um 2 Euro: „Ich wär blöd“
Fußball International
Neuer Nürnberg-Trainer
„Riesige Historie!“ Canadi beim „Club“ vorgestellt
Fußball International

Newsletter