Mi, 22. August 2018

Fit für die Party

15.02.2017 10:59

Acht Tipps, wie Sie die Nacht durchfeiern

Ihre Freunde sagen Spaßbremse zu Ihnen, weil sie ab 22.00 Uhr müde sind und einfach nur nach Hause ins Bett wollen? Blöd nur, dass die Party dann meistens erst so richtig losgeht. Ab jetzt verlassen Sie das Treiben nicht mehr vorzeitig. Wir verraten die besten Tipps, wie Sie jede Party und jeden Ball bis zum bitteren Ende feiern!

Schlafen Sie vor! Das funktioniert laut US-Wissenschaftlern wirklich, aber nur kurzfristig für eine Party zum Beispiel in den nächsten Tagen. Wie geht das? Einfach mindestens vier Tage vor dem Event eine Stunde früher schlafen gehen und so das Schlafkonto im wahrsten Sinne des Wortes aufpolstern.

Trainieren Sie Ihre Leber! Kein Schmäh! Auf Partys wird getrunken. Cocktails, Sekt, Wein müssen aber letztendlich "verdaut" werden. Die Leber läuft auf Hochtouren. Wenn Sie sie schon vorab fit machen wollen, essen Sie Fisch, mageres Fleisch, Karotten, Rote Rüben und Artischocken. Diese Lebensmittel stecken voller antibakterieller Stoffe. Artischocken liefern zusätzlich den Bitterstoff Cynarin, der regenerierend wirkt. Eine besondere Rolle bei Alkoholgenuss nimmt das Spurenelement Zink ein. Es ist Bestandteil des Enzyms Alkoholdehydrogenase, das den Stoff in der Leber abbaut. Daher ist es sinnvoll, in "feuchtfröhlichen Zeiten" täglich 15 Milligramm Zink einzunehmen. Zink ist aber kein Freibrief für gedankenloses Zechen.

Schaffen Sie eine Unterlage. Stürzen Sie sich niemals mit leerem Magen ins Partygetümmel! Vor der Party dürfen Sie ausnahmsweise richtig zuschlagen und Pizza, Burger und Co. verdrücken. Hauptsache fettig! Denn Fett sorgt dafür, dass Alkohol langsamer aufgenommen wird. So sind Sie nicht schon nach dem Begrüßungscocktail beschwipst.

Füllen Sie Ihren Mineralstoffspeicher auf. Nüsse, deftige Suppen, Rollmöpse, Käse, Obst. Essen Sie im Laufe des Abends möglichst mineralstoffreiche Speisen. Das hilft zusätzlich, die Auswirkungen von Alkohol im Zaum zu halten.

Viel trinken. Viel trinken heißt nicht, dass Sie saufen sollen. Im Gegenteil. Auf jedes hochprozentige Getränk lassen Sie ein großes Glas Wasser folgen und sorgen so dafür, dass Sie erstens nicht zu tief ins Glas schauen und zweitens die Flüssigkeitsbilanz verbessern. Der Körper trocknet so nicht aus. Denn Alkohol schwemmt nicht nur Mineralstoffe wie Natrium, Magnesium und Kalium aus dem Körper, sondern auch Wasser. "Brand" und Kopfschmerzen können so verhindert werden.

Der Müdigkeit ein Schnippchen schlagen Sie, indem Sie sich zwischendurch ein Päuschen an der frischen Luft genehmigen. Am besten mit einer Bloody Mary. Die Schärfe des Cocktails weckt die Lebensgeister.

High-Heels-SOS: Gönnen Sie ihren Füßen Gel-Pads, die Ballen und Fersen in High Heels schützen. Für den Notfall sollten Sie außerdem Pflaster und Ballerinas dabei haben.

Nacht durchgemacht? Jetzt für den Tag vorsorgen! Vor dem Zubettgehen unbedingt noch ein großes Glas Wasser mit einer Magnesium-Brausetablette trinken. Oder geben Sie einfach eine Prise Salz ins Wasser, um dem gefürchteten Kater vorzubeugen.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.