Di, 16. Oktober 2018

Noch immer Schäden!

11.08.2015 15:48

Haushalte haben keine Festnetzverbindungen

Ein Defekt und seine Folgen: Knapp drei Wochen sind nun vergangen, seit ein verheerendes Unwetter über weite Teile Kärntens fegte und eine Spur der Verwüstung hinterließ. Die meisten Schäden wurden behoben – doch kaum zu glauben: In der Gemeinde Reißeck sind nach wie vor Telefon- und Internetverbindungen tot…

Freitag, den 24 Juli, wurde Reißeck wie viele andere Orte in Kärnten von einem Jahrhundertunwetter schwer getroffen. Bäume stürzten um, Dächer wurden abgedeckt, Fahrzeuge zerstört und bei unzähligen Haushalten gingen die Lichter aus.

Konrad W. aus der Ortschaft Zwenberg in der Gemeinde Reißeck ist einer von rund zehn Betroffenen, die seit dem Sturm vor drei Wochen über keine Festnetzverbindung mehr verfügen. "Nachdem auch drei Tage nach dem Sturm Internet- und Telefonverbindungen tot waren, informierte ich den Betreiber und bat, dass sie den Defekt rasch in Ordnung bringen mögen. Doch es geschah nichts."

Herrn W. wurde zwar zugesichert, dass sich Techniker in den nächsten Tagen um das Problem kümmern würden – es blieb jedoch bei leeren Versprechungen: "Seither habe ich nahezu täglich bei der Serviceline angerufen. Erst am 11. 08. bekam ich eine Nachricht, dass die Leitung am 13. 08. repariert werden soll. Da bin ich mal gespannt."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.