Mo, 20. August 2018

"MI5"-Weltpremiere

17.06.2015 14:48

"So etwas Großes hat es in Wien noch nie gegeben"

Tom Cruise is back: Der zum Teil in Wien gedrehte Film "Mission: Impossible 5" feiert hier auch am 23. Juli Weltpremiere. Die Vorfreude ist groß.

Der Mann seilt sich ab. Eine für einen Agenten durchaus probate Form des Verschwindens – im übertragenen Sinn! Er jedoch, Ethan Hunt, und somit Tom Cruise, macht selbst aus dem Abgang vom Dach der Wiener Staatsoper ein Riesenspektakel. Denn sein Stunt erfährt eine höchst erotische Aufwertung, saust der Action-Star doch in bester Cliffhanger-Manier mit einer Lady im Arm in die Tiefe.

Eine Adrenalin-gepushte Szene aus "Mission: Impossible – Rogue Nation", Teil fünf der "Mission: Impossible"-Filmreihe, die 1996 ihren Anfang nahm. Dass ein sinistres Syndikat die Impossible Mission Force (IMF) auslöschen und durch skrupellose Anschläge eine neue Weltordnung schaffen will, bringt Hunt diesmal mehr als einmal in die Bredouille.

Weltpremiere in der Staatsoper
Und dass die Bundeshauptstadt Wien gleich zweifach in den Mittelpunkt atemberaubender Geschehnisse rückt – zum einen als Drehort (da wird die Kärntner Straße durch den Feuerball eines explodierenden Autos grell erleuchtet, ist die U-Bahn am Schottenring Ort einer geheimen Übergabe), zum anderen, weil die Weltpremiere von "Mission: Impossible – Rogue Nation" am 23. Juli in der Staatsoper stattfindet, versetzt die Vienna Film Commission in Ekstase. "Noch nie hat es eine Weltpremiere dieser Größenordnung in Wien gegeben", zeigt sich Film-Commission-Chefin Marijana Stoisits stolz. Ein Großevent mit ähnlicher Sogwirkung wie der Song Contest, "wo die ganze Welt draufschaut!"

Auch Staatsoperndirektor Dominique Meyer ist ob der Uraufführung des Blockbusters im elitären Opera House am Ring amused: "Ich bin mir sicher, es wird ein schönes Fest, das Wien ins Zentrum internationaler Aufmerksamkeit bringen wird." Und Wiens Kulturstadtrat Mailath-Pokorny frohlockt: "Unsere Stadt ist extrem gefragt als Drehort. Kein Wunder bei den ausgezeichneten Bedingungen!"

Action-Junkie Tom Cruise liebt seine Stunts
Neben good old Vienna als Drehort und einem exotischen Ausflug nach Marrakesch rückt London in den Fokus actionreicher Turbulenzen. Dass Tom Cruise ein verwegener Stunt-Junkie ist, ist bekannt. Und ja, in "Rogue Nation" vermag er die Kraxelei auf dem Burj Khalifa in Dubai noch zu toppen: Wenn er sich in Cambridgeshire für eine Action-Sequenz "Spiderman"-mäßig an die Außenhaut eines startenden Airbusses krallt, im Botox-geglätteten Antlitz jugendlichen "Top Gun"-Elan, sind sein Beauty-Doc und sein Bizeps gleichermaßen zu beglückwünschen. However, ausschauen tut's cool!

By the way: Die Lady, mit der Cruise vom Dach der Oper stürzt, ist die schwedische Aktrice Rebecca Ferguson. Sie gibt die undurchsichtige Agentin Ilsa Faust. Nicht minder enigmatisch ist das Privatleben von "Turbo-Tom". Nach drei gescheiterten Ehen – als Ex grüßen Mimi Rogers, Nicole Kidman und Katie Holmes – flirtet er aktuell mit seiner 22-jährigen Assistentin Emily. Und die wachte schon in Wien über sein Wohl. Ist da etwa love in the air?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.