24.05.2015 14:41

Fords Golf-Klasse

Den Ford Mustang gibt's jetzt auch als Golf Cart

Den taufrischen Ford Mustang für weniger als 15.000 Euro? Das geht! Allerdings muss man sich dann anstelle eines über 400 PS starken Benziners mit einem deutlich schwächeren Aggregat begnügen, auch sonst auf einiges verzichten und am besten Mitglied in einem Golf-Club sein. Denn das amerikanische Unternehmen Caddyshack bietet für Golfer jetzt den aktuellen Ford Mustang als Cart an, das vom Autobauer sogar offiziell lizenziert ist.

Weil Etikette in diesem Sport besonders wichtig ist, will man natürlich neben hochwertiger Kleidung und teurer Ausrüstung auch mit dem passenden Gefährt über den Rasen fahren. Und davon hat das auf Golfwagen spezialisierte Unternehmen ausreichend im Programm. Zu den in den Staaten überaus erfolgreichen Pick-ups F-150 Raptor, dem Shelby GT 500, dem Shelby Cobra sowie weiteren Mobilen gesellt sich nun die Miniaturausgabe des Ford Mustang.

Anders als das amerikanische Pony ist das kleine Gefährt kein V8-Monster, sondern wird von einer 48-Volt-Elektromaschine angetrieben. Damit kann das 425 Kilogramm schwere Golfcart über 30 km/h schnell werden.

Und weil man auf dem Golfplatz gesehen werden will, sind Scheinwerfer, Rückleuchten, Blinker und eine Warnblinkanlage an Bord. Außerdem gibt es gepolsterte Schalensitze, 12-Zoll-Aluminiumräder und auch Wunsch ein Soundsystem mit vier Lautsprechern und Bluetooth, oder auch klappbare Sitze.

Der originale Mustang wird erstmals nicht über Importeure, sondern offiziell angeboten. Wer am Golfcart interessiert ist, muss dieses allerdings auf eigene Kosten über den großen Teich bringen lassen. Das treibt den Preis von rund 15.000 Euro in die Höhe, ist doch hierzulande neben dem Zoll auch die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten. Dennoch ist der Kaufpreisunterschied zum echten Mustang riesig - im Gegensatz zu den USA: Dort startet der Ford Mustang bei 23.800 Dollar (21.300 Euro), das sind lediglich 7.300 Dollar mehr als für das kleine Golf-Gefährt fällig werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mikroplastikverbot
Jetzt bangen Fußballer um die Kunstrasenplätze
Fußball International
Kündigt Abgang an
Reals Zidane: „Umso besser, wenn Bale morgen geht“
Fußball International
Urlaubs-Gschichtln
Venedig: Gondoliere Giacomo mag nicht mehr
Reisen & Urlaub

Newsletter