Mi, 19. Dezember 2018

Oldpiratebay.org

15.12.2014 12:53

"The Pirate Bay" meldet sich nach Razzia zurück

Rund eine Woche nach der Razzia der schwedischen Polizei gegen die Torrent-Website "The Pirate Bay" ist der Torrent-Katalog der wohl bekanntesten Filesharing-Website der Welt wieder online. Verantwortlich zeichnen allerdings nicht die Betreiber der "Pirate Bay", sondern jene des Konkurrenzportals "Isohunt". Sie haben die neue Website "Old Pirate Bay" ins Leben gerufen und sie mit der Datenbank der alten "Pirate Bay" gefüttert.

Das alte Gesetz, wonach ein illegales Online-Angebot nach einer Razzia binnen kurzer Zeit durch ein anderes ersetzt wird, hat sich wieder bewahrheitet. Rund eine Woche nach der Großrazzia der schwedischen Polizei gegen die Betreiber der "Pirate Bay" ist die Torrent-Website zurück. In diesem Fall allerdings einem Bericht des IT-Portals "Chip" zufolge nicht, weil die Betreiber sie wieder online gestellt hätten, sondern weil das Konkurrenzportal "Isohunt" den Katalog der "Pirate Bay" übernommen hat.

Isohunt errichtete "Pirate Bay"-Denkmal
Auf der neuen Filesharing-Seite heißt es: "Wie Sie sicherlich wissen, ist die beliebte 'Pirate Bay'-Website vorerst verschwunden. Sie wird vermisst werden. Man wird sich an sie als Pilger der Freiheit und Möglichkeiten im Netz erinnern. Sie ist ein Symbol der Freiheit für eine Generation von Internetnutzern." Zu Ehren der Website – sie galt als widerstandsfähigste Filesharing-Website im Netz – habe man sich entschieden, den Torrent-Katalog zu erhalten, indem man mit der "Old Pirate Bay" kurzerhand einen neuen Ableger bei Isohunt einrichtet.

"Pirate Bay" war seit über zehn Jahren aktiv
"The Pirate Bay" war seit über zehn Jahren als wohl bekannteste Torrent-Suchmaschine im Netz aktiv. Die Website verstand sich als Linksammlung. In ihrer Datenbank sammelte sie Torrent-Dateien und später Magnet-Links, mit deren Hilfe sich Nutzer mit anderen Torrent-Nutzern verbinden konnten, um Dateien von ihnen herunterzuladen. Über das Portal wurden zwar auch legale Dateien verteilt, ins Visier der Ermittler geriet die "Pirate Bay" allerdings vor allem wegen der zahlreichen illegalen Torrents, die dort angeboten wurden.

BitTorrent in Österreich rechtlich fragwürdig
In Österreich ist die Nutzung von BitTorrent für den Download urheberrechtlich geschützter Materialien juristisch bedenklich. Während die Justiz bei Downloads und Streaming uneins ist, ob es sich um eine legale Privatkopie oder eine illegale Urheberrechtsverletzung handelt, ist der Upload von urheberrechtlich geschützten Dateien immer illegal. Und weil beim Download über BitTorrent schon während des Herunterladens hochgeladen wird, macht man sich damit bei urheberrechtlich geschütztem Material in jedem Fall strafbar. Open-Source-Software wie Linux-Distributionen oder andere freie Werke sind freilich kein Problem. Mehr Infos zur Filesharing-Rechtslage in Österreich gibt's auf der Website des Bundeskanzleramts.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport
„Sicherheitsrisiko“
Huawei-Verbot für tschechische Regierung
Elektronik
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Grausam und sinnlos“
Sechs Robbenbabys in Neuseeland enthauptet
Tierecke
„Pfoten helfen Pfoten“
Kater „Felix“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Al Ain überrascht
Sensation bei Klub-WM! River Plate verpasst Finale
Fußball International
Mourinho-Nachfolger
Solskjaer bis Saisonende Trainer von ManUnited!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.