Di, 21. August 2018

IMAS-Umfrage

10.10.2014 14:16

Österreicher wollen harmonisches Familienleben

Ein harmonisches Familienleben ist das oberste Ziel der Österreicher. Ebenfalls angestrebt werden soziale Sicherheit und ein guter Verdienst. Das ist das am Freitag veröffentlichte Ergebnis einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS.

70 Prozent der Befragten gaben als ihr Lebensziel ein "harmonisches Familienleben" an. 68 Prozent nannten "soziale Sicherheit, einen sicheren Arbeitsplatz". "Gut zu verdienen" haben sich 59 Prozent vorgenommen. 56 Prozent wollen ein "ausgeglichenes, ruhiges" beziehungsweise "freies" Leben führen.

51 Prozent streben die Schaffung von "eigenem Besitz" an, jeweils 50 Prozent "Erfolg im Beruf" sowie "genügend Freizeit, keine Überlastung durch Arbeit".

Politisches Engagement auf letztem Platz
Weniger als die Hälfte der Befragten wollen "viel Abwechslung im Leben", "nette Arbeitskollegen", "von anderen geachtet werden", "in Wohlstand leben" und "Selbstständigkeit im Beruf". An 14. Stelle der 16 Punkte umfassenden Liste rangiert mit 26 Prozent Nennungen der "soziale Aufstieg, also sich hochzuarbeiten". Dahinter landeten nur noch "Einfluss haben im öffentlichen Leben" mit 14 Prozent und "sich politisch engagieren" mit zehn Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.