So, 19. August 2018

China-Kracher

07.10.2014 15:11

Dreiste Vespa-Plagiate auf der Intermot entdeckt

Das "lustige" Vespa-Nachbauen geht offenbar weiter: Piaggio hat auf der Intermot vergangene Woche Plagiate ihrer Erfolgsmotorroller entdeckt – und prompt entfernen lassen.

Jede Menge Neuheiten von Markenherstellern lockten über 200.000 Bike-Fans auf die Kölner Motorradmesse, die am Sonntag zu Ende gegangen ist. Nun, kurz nach der Messe, berichtet der Piaggio-Konzern von der Entdeckung.

Erneut ist es ein chinesischer Hersteller, der wegen der möglichen Verletzung von Markenrechten Ärger bekommt. Auf den ersten Blick könnte man die China-Kopien glatt für Vespas halten, sogar das diagonal geteilte blaue Piaggio-Logo wurde nachempfunden. Doch schon an der Vorderradaufhängung ist unzweifelhaft zu erkennen: Das hat nichts mit einem Produkt aus Pontedera zu tun, denn Vespas haben generell kein an einer klassischen Gabel aufgehängtes Vorderrad, sondern eine Einarmschwinge.

Der Messebetreiber ließ die Plagiate nach der Mitteilung durch Piaggio umgehend entfernen. Die Italiener haben über ihre deutsche Rechtsanwaltskanzlei rechtliche Schritte wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens und Markenrechtsverletzungen eingeleitet.

Vom Plagiatsvorwurf freigesprochen
Vergangenes Jahr auf der EICMA, der Mailänder Motorradmesse, wurden chinesische Vespa-Plagiate von der Finanzpolizei beschlagnahmt. Allerdings wurde der Hersteller, Wangye Power, im Juli 2014 freigesprochen. Das Bezirksgericht von Varese befand die beschlagnahmten Roller zwar als ähnlich, jedoch nicht als Plagiate der Vespa-Roller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.