Mo, 20. August 2018

Streit mit Twitter

05.09.2014 08:37

Foto-Dienst Twitpic macht am 25. September dicht

Die Fotoplattform Twitpic, über die Bilder via Twitter geteilt werden können, macht dicht. Grund sei ein Namensstreit mit dem Kurznachrichtendienst, schrieb Twitpic-Gründer Noah Everett in einem Blogeintrag am Donnerstag.

Twitter habe gefordert, dass Twitpic einen Antrag auf den Schutz seines Markennamens zurückziehe. Die Drohung sei gewesen, Twitpic ansonsten den Zugang zu Twitter zu sperren, erklärte Everett. Das seit 2008 aktive Start-up habe deshalb beschlossen, seinen Betrieb mit 25. September einzustellen.

Twitpic gehörte seit langem zu den populärsten Diensten zum Einstellen von Bildern bei Twitter. Der Kurznachrichtendienst hat zwischenzeitlich jedoch auch eine eigene Plattform zum Teilen von Fotos aufgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.