29.09.2005 17:57 |

20 Mio Jahre alt

Spinnenblut in Bernstein entdeckt

Ein britischer Forscher hat bis zu 20 Millionen Jahre altes Spinnenblut in einem Bernstein-Fossil entdeckt. Möglicherweise lasse sich aus der urzeitlichen Blutprobe sogar das Erbgut der Spinne bestimmen, schreibt David Penney von der Universität Manchester.

Das Tier einer zuvor unbekannten Art gehört zur Familie der Lochröhrenspinnen.

Penney hatte das Fossil im Jahr 2003 im Bernstein-Museum von Puerto Plata in der Dominikanischen Republik entdeckt. Es ist vier Zentimeter lang und zwei Zentimeter breit und stammt aus dem Erdzeitalter des Miozäns. Penneys Analyse zufolge starb die Spinne, als sie einen Baum hinaufkletterte und frontal vom Harz eingefangen wurde.

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol