Fr, 22. Juni 2018

Ältester Nachweis

12.12.2012 19:00

Polnische Bauern machten schon vor 7.500 Jahren Käse

Ein internationales Forscherteam hat den bisher ältesten Nachweis für Käseherstellung entdeckt. Demnach stellten Bauern im heutigen Polen schon vor 7.500 Jahren Käse her. Das konnten die Forscher mit der Untersuchung von 50 durchlöcherten Tonscherben nachweisen, die man bei archäologischen Grabungen gefunden hat.

Mit chemischen Analysen von Fettsäuren in Dutzenden siebähnlichen Gefäßen sei die älteste bisher bekannte Käseproduktion festgestellt worden, berichten die Experten in der Fachzeitschrift "Nature". In Anatolien (Türkei) waren zwar noch ältere Milchreste in Gefäßen gefunden worden, die Herstellung von Käse aber ließ sich nicht nachweisen.

"Vor dieser Studie war unklar, ob Vieh in Nordeuropa vor 7.000 Jahren wegen seiner Milch gehalten wurde", sagte Melanie Salque von der britischen Universität Bristol, eine der Autorinnen der Studie. Zudem werde der Genuss von Milchprodukten mit niedrigem Laktosegehalt in der prähistorischen Zeit bewiesen, betonte Koautor Peter Bogucki von der Universität Princeton (USA). "Wir wissen, dass zu jener Zeit die meisten Menschen keine Laktose vertrugen. Die Herstellung von Käse ist eine besonders effiziente Methode, die Nahrungsstoffe der Milch zu nutzen, ohne durch die Laktose krank zu werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.