Nach Verbrenner-Gipfel

SPÖ-Rebell faxt ÖVP-Zentrale Kritik an E-Fuels

Politik
07.06.2024 06:00

Ausgerechnet aus einem Regierungsdokument zitiert SPÖ-Rebell Nikolaus Kowall, um seine Kritik an E-Fuels nach dem Verbrenner-Gipfel an die Volkspartei zu richten. Das Ganze ging per Telefax in die ÖVP-Zentrale – eine Anspielung auf den Sager von Wirtschaftsminister Martin Kocher, niemand komme auf die Idee, „Fax, Telefonzellen oder Pferdekutschen“ zu verbieten. 

In der Fernkopie ist eine Grafik aus der Wasserstoffstrategie der Bundesregierung das zentrale Argument. Laut Kowall sei Wasserstoff nur dort effizient, „wo Batterien nicht zur Anwendung kommen“. Da sei die Industrie mit großen Verbrennungsmotoren in Schiff- und Luftfahrt ausgenommen.

Aber: „Der Einsatz von E-Fuels für Pkw wird als vollkommen ineffizient und keinesfalls prioritär eingestuft. Hier die Grafik aus eurem eigenen Regierungsdokument“, führt Kowall nicht ohne Schadenfreude aus.

SPÖ-Rebell Nikolaus Kowall mit dem Fax (Bild: zVg, krone.at)
SPÖ-Rebell Nikolaus Kowall mit dem Fax

ÖVP soll auf „Konzernbosse“ hören
Weiter erklärt der SPÖ-Politiker sein Verständnis für eine Partei, die „konservativ und populistisch“ agiere, gegen Veränderung zu kämpfen. Für den SPÖ-Rebellen sollte eine Wirtschaftspartei aber auch auf „Wirtschaftswissenschafter“ und „Konzernbosse“ sowie „Experten“ hören: „Die Zeit des Verbrenners ist abgelaufen …“

Hier zu sehen die Faxbestätigung – das Schreiben ging an die ÖVP-Zentrale in Wien.  (Bild: zVg, krone.at)
Hier zu sehen die Faxbestätigung – das Schreiben ging an die ÖVP-Zentrale in Wien. 

„Wenn die ÖVP Humor hat, faxt sie was zurück“
Sonst drohe Innovation woanders stattzufinden und „Arbeitsplätze in der österreichischen Fahrzeugindustrie können nicht gehalten werden“. Den ganzen Wortlaut des Faxes können Sie unten lesen:

Eine Antwort auf das kritische Schreiben steht seitens der ÖVP noch aus. Kowall dazu: „Wenn die ÖVP Humor hat, faxt sie was zurück.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele