Freie Flächen finden

Leitsystem soll Suche nach Parkplätzen erleichtern

Niederösterreich
04.06.2024 11:00

Um einen der freien Parkplätze schneller zu finden, werden Autofahrer in Amstetten in Zukunft bereits ab den Stadteinfahrten gezielt zu diesen Stellflächen gelotst. 

Nicht weniger als 1550 Parkplätze gibt es in unmittelbarer Umgebung zum Amstettner Hauptplatz. Wie Erhebungen zeigen, sind selbst zu Spitzenzeiten – etwa während des Bauernmarkts am Donnerstag – immer welche frei. Doch Autofahrern ist das mangels Überblick nicht immer bewusst. Die Folge sind viele vermeidbare Umwege. Das soll sich jedoch noch heuer ändern.

Unnötige Wege reduzieren
Denn die Bezirkshauptstadt investiert aktuell in ein neues Verkehrs- und Parkleitsystem. Dieses soll die Lenker bereits bei den Stadteinfahrten und der Autobahnabfahrt gezielt zu freien Stellflächen lotsen. „Dadurch wollen wir unnötige Wege reduzieren und die Parkplatz-Suche schneller und einfacher gestalten“, erklärt Vizebürgermeister Markus Brandstetter.

Zitat Icon

Das neue Verkehrs- und Parkleitsystem soll die Autolenker frühzeitig abholen und gezielt zu freien Parkplätzen leiten.

Vizebürgermeister Markus Brandstetter

In der Praxis bedeutet das, dass die Innenstadt in zwei Bereiche geteilt wird. Autofahrer, die von Osten kommen, werden auf Parkplätze nördlich des Hauptplatzes geleitet. Alle anderen auf freie Plätze im Süden. Je näher man zur Stadtmitte fährt, umso detaillierter werden die Informationen. Einzelne Tafeln zeigen dort dann mittels LED-Anzeigen die exakte Anzahl freier Autostellflächen. Zusätzlich sollen rund 40 neue Verkehrsschilder installiert werden, die etwa Park-&-Ride-Anlagen sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen besser ausweisen.

Die Fertigstellung des neuen Parkleitsystems ist Ende 2024 geplant.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele