„Krone“-Kommentar

Lei, lei-der politisch korrekt

Kolumnen
13.02.2024 06:00

Faschingsdienstag - der ultimative Höhepunkt des alljährlichen Narrentreibens. Und abends dann für jene, die noch einigermaßen nüchtern sind, der Villacher Fasching im ORF. Und dieser mit höchsten Einschaltquoten, obwohl Büttenreden und Sketches politisch korrekt entschärft sind.

EINERSEITS haben wir längst zur Kenntnis genommen, dass in unseren Tagen sexistische Witze, „kulturelle Aneignung“ - also Verkleidung als Indianer oder Mohr - oder gar die Verulkung von Idealisten, die sich etwa der Klimarettung, dem Feminismus oder dem „Kampf gegen rechts“ verschrieben haben, absolut ungehörig sind.

Den Mächtigen den Spiegel vorhalten
ANDERERSEITS stimmt, was Konrad Paul Liessmann - hierzulande nach dem Ableben des unvergessenen Nonkonformisten Rudolf Burger wohl der Hohepriester der Philosophie - in einem kurzen Essay zum Thema Fasching festgestellt hat: Wir leben in einer „ironiefreien Welt“, in der „Betroffenheit“ gezeigt werden müsse bei jedem Verstoß gegen die zeitgenössische Political Correctness.

Dabei lag die tiefere Sinnhaftigkeit des Narrentreibens - angefangen von den altrömischen Saturnalien über den mittelalterlichen Mummenschanz und den venezianischen Karneval bis hin zur rheinischen Fasnacht und dem Villacher Fasching - darin, dass die Ohnmächtigen einmal im Jahr den Mächtigen den Spiegel vorhalten durften. Und dass man sich über den herrschenden Zeitgeist einmal lustig machen durfte.

Andreas Mölzer
Andreas Mölzer
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele