01.03.2022 06:56 |

Erstmals in 61 Jahren

Kein „Lei-Lei“: Spaßbefreiter Faschingsdienstag

Zum ersten Mal seit 61 Jahren am heutigen Dienstag kein „Lei-Lei“ im ORF. Die TV-Sender haben mit dem Ausbruch des Ukraine-Kriegs ihr Programm spaßbefreit. Auch der ORF strich Quotenklassiker wie „Narrisch Guat“ & Co. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Und so gibt es am Dienstagabend auch zum ersten Mal in der Übertragungsgeschichte des ORF keine Villacher Faschingssitzung, die 1961 Premiere im Rundfunk feierte und seit 1963 im Fernsehen als spaßiger Höhepunkt alljährlich am Faschingsdienstag ausgestrahlt wurde.

Faschingsunterhaltung „deplatziert“
„Deplatziert“ nannte ORF-Unterhaltungschef Alexander Hofer in Zeiten des Ukraine-Kriegs jegliche Form der Faschingsunterhaltung und strich sie aus dem Programm. Eine völlig richtige Entscheidung.

Gleichzeitig stellt sich aber die Frage: Wie viel Spaß ist in Zeiten wie diesen erlaubt? Soll alles vom Schirm genommen werden, was in den Bereich Unterhaltung fällt? „Starmania“ raus? Weg mit „Let’s Dance“? Fort mit den „Vorstadtweibern“? Nein! Denn all diese Formate haben nicht den primären Zweck, die Leute zum Lachen zu bringen. Das will im Moment niemand.

Stefan Weinberger
Stefan Weinberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol