Mo, 23. Juli 2018

EU-Vergleich

22.06.2005 13:20

Handykosten in Österreich am sechsthöchsten

Die Handy-Kosten liegen in Deutschland weit über dem internationalen Durchschnitt. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor, die am Dienstag in Berlin veröffentlicht wurde. Demnach kommen Vieltelefonierer mit 150 ausgehenden Anrufen und 42 versendeten SMS inklusive Grundgebühr pro Monat auf Kosten von 69,42 Euro. Östrreich belegt im Kostenranking den sechsten Platz.

Zum Vergleich: In Italien fallen bei gleicher Nutzung 59,81 Euro an, in Großbritannien sogar nur 51,77 Euro. Auch bei Handy-Besitzern, die wenig telefonieren, fallen die Unterschiede erheblich ins Gewicht.

Kosten werden weiter sinken
Die deutsche Regierung geht jedoch davon aus, dass das mobile Telefonieren billiger wird. Angesichts der hohen "Marktsättigung" werde die Branche deshalb ihre Strategie ändern und die Geräte nicht mehr so stark subventionieren wie bisher. Im Gegenzug könnten dann die eigentlichen Telefon-Kosten sinken.

Nach der Studie, die vom Münchner Institut TNS Infratest erstellt wurde, müssen Wenig-Telefonierer (25 Anrufe, 30 SMS, Prepaid-Karte) in Deutschland gegenwärtig pro Monat 19,13 Euro zahlen. In Schweden sind es 14,72 Euro, in Italien nur 11,61 Euro.

Österreich im vorderen Mittelfeld
Demgegenüber schneidet Deutschland bei den Preisen fürs Telefonieren im internationalen Vergleich viel besser ab. Mit einem durchschnittlichen Preis von 1,69 Euro für ein einminütiges Gespräch in der Hauptzeit sind die Kosten deutlich niedriger als in Schweden (2,83 Euro), Frankreich (4,00 Euro) oder den USA (5,29 Euro). Österreich belegt mit Rang sechs einem Platz im vorderen Mittelfeld. Wie teuer das Telefonieren mit dem Handy im Durchschnitt kommt, kannst du rechts in der Infobox nachlesen.

Auch in diesem Bereich wird das Telefonieren nach Expertenmeinung aber billiger. Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass das klassische Telefonnetz bis ins Jahr 2020 völlig von der Internet- Telefonie ersetzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.