Millionen-Honorare

Beriet Gusenbauer Benkos Signa ohne Gewerbeschein?

Wirtschaft
28.11.2023 15:33

Im Zusammenhang mit der Causa René Benko fällt auch immer wieder der Name von Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer. Der sitzt auch im Beirat der Signa Holding und hat über seine Firma für Beratungsleistungen Honorare in Millionenhöhe kassiert - offenbar aber ohne eine dafür eigentlich benötigte Gewerbeberechtigung zu haben.

Laut Angaben der Zeitschrift „News“ hat sich der frühere SPÖ-Vorsitzende bereits im Dezember 2008 - also nur wenige Tage nach dem Ausscheiden aus der Regierung - von Benko einkaufen lassen. Schon ab dem Februar 2009 soll Gusenbauer, für einen „Zeitaufwand von einer Woche pro Monat“, eine „jährliche Pauschale“ in Höhe von 280.000 Euro kassiert haben.

Berater-Honorare in Millionenhöhe kassiert
Seit 2010 ist Gusenbauer amtierender Aufsichtsratschef der Signa Prime, seit 2015 zudem Chefkontrollor der Signa Development. Für den Zeitraum Jänner 2020 bis Februar 2021 hat der Ex-Kanzler laut Angaben von „News“ über seine Firma Gusenbauer Projektentwicklung & Beteiligung GmbH der Signa Holding Beraterhonorare in Höhe von gut sieben Millionen Euro in Rechnung gestellt. Unter anderem etwa 2,4 Millionen Euro „für die Beratung bei der Restrukturierung und Finanzierung (…) der Galleria-Kaufhof-Karstadt-Gruppe …“ (die „Krone“ berichtete, siehe Rechnung unten).

Für Gusenbauers Firma sei jedoch - nach derzeitigem Stand - kein Eintrag im Gewerberegister vorhanden, berichtete am Dienstag die „Presse“. Was die berechtigte Frage aufwerfe, ob während der fraglichen Zeiträume überhaupt eine Gewerbeberechtigung für das Erbringen derartiger Beraterleistungen bestanden habe, so das Blatt. Als Geschäftszweig ist im Firmenbuch für Gusenbauer Projektentwicklung & Beteiligung GmbH „Projektentwicklung und Beteiligungsverwaltung“ aufgeführt.

WKO: Beratung unterliegt Gewerberecht
Die Beratung, um die es ging, unterliege aber eindeutig dem Gewerberecht, schreibt die „Presse“. Wenn Honorare in der angegebenen Größenordnung erwirtschaftet wurden, müsse diese Tätigkeit fraglos auch von ihrem Umfang her gewerbsmäßig ausgeübt worden sein, so das Blatt.

Wichtige Details von Signa-Website verschwunden
Dem hochrangigen Beirat von René Benkos Signa Holding gehören neben Alfred Gusenbauer auch Wüstenrot-Chefin Susanne Riess-Hahn und Ex-Raiffeisenbanker Karl Sevelda und der Ex Direktor der Casinos Austria, Karl Stoss, an. Seit „Wartungsarbeiten“ der Signa-Website am Wochenende, als sie praktisch offline war, sind aber alle Informationen zum Beirat von dieser entfernt worden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele