Politik

Altacher Gemeindevertreter stimmten gegen Kiesdeal

Vorarlberg
28.11.2023 14:35

Götzner Oppositionelle quälten Bürgermeister mit langer Frageliste, die dieser nicht-öffentlich beantwortete.

Über mehrere Jahre lagen sich die Zuständigen der Gemeinden wegen des Kiesabbaus im Altacher Sauwinkel in den Haaren. Vergangene Woche einigten sich die beiden Bürgermeister Markus Giesinger (Altach) und Manfred Böhmwalder (Götzis) schließlich darauf, die Erlöse zu je 30 Prozent in die Gemeindekassa zu legen. Die übrigen 40 Prozent sollten in einen gemeinsamen Zukunftsfonds fließen.

Doch schon im Vorfeld der Sitzungen der beiden Gemeinden, hatten sich Mitglieder verschiedener Parteien gegen den Deal ausgesprochen.

Seitenlanger Fragenkatalog
Die Götzner Oppositionsparteien hatten sich vor allem höhere Erlöse gewünscht und für die Sitzung am Montag einen seitenlangen Fragenkatalog vorbereitet. Die Antworten gab Manfred Böhmwalder (ÖVP) allerdings während des nicht-öffentlichen Teils, was für größeren Unmut bei der Opposition und den Zuhörern sorgte. Im Gegensatz zu Giesinger (ÖVP) gelang es Böhmwalder aber, eine hauchdünne Mehrheit (16:14) für den Deal zu finden.

Dem Altacher Gemeindeoberhaupt fielen in der ebenfalls nicht öffentlichen Sitzung sogar die eigenen Leute in den Rücken. Drei Schwarze sorgten gemeinsam mit SPÖ und Grünen dafür, das der Deal vorerst nicht zustande kommt. Knackpunkt ist eine fehlende Verkehrslösung.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
5° / 6°
bedeckt
6° / 9°
bedeckt
6° / 8°
bedeckt
6° / 9°
bedeckt



Kostenlose Spiele