Intensive Ermittlungen

Tresor-Knacker „besuchten“ gleich zwei Geschäfte

Kärnten
20.11.2023 20:11

Zwei Coups an einem Wochenende: Wahrscheinlich dieselben Einbrecher trieben in St. Veit an der Glan ihr kriminelles Unwesen.

Die bis dato noch unbekannten Täter schlugen am vergangenen Wochenende in St. Veit an der Glan gleich zweimal zu. Und gingen bei beiden Coups nach demselben Modus operandi vor: Nachdem sie in die Geschäfte eingebrochen waren, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten nach den Tresoren.

Fündig geworden, schnitten die „Panzer-Knacker“, die möglicherweise über Insiderwissen verfügten, dann die Safes auf der Rückseite auf, schnappten sich das darin deponierte Bargeld und machten sich schließlich mit einer Gesamtbeute in fünfstelliger Höhe aus dem Staub.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele