Rallye Weiz

Bei Rekordhitze blieb Wagner im Cockpit eiskalt

Steiermark
15.07.2023 20:29

Die Rallye Weiz war wieder einmal ein voller Erfolg! Tausende Fans, Prachtwetter, starkes steirisches Ergebnis. Rekord-Staatsmeister Raimund Baumschlager sorgte für eine Schrecksekunde, Sieger Simon Wagner behielt kühlen Kopf. Und der Veranstalter hatte ein Lächeln im Gesicht.

„Ich muss auf mein Auto aufpassen, man kriegt derzeit so schwer Ersatzteile“, hatte Rekord-Staatsmeister Raimund Baumschlager vor der Weiz-Rallye zur „Krone" gesagt. Leider ging der Plan nicht auf, crashte Mundl seinen Skoda Fabia RS auf SP 6 spektakulär gegen einen Stein, schlitterte am Dach über den glühend heißen Asphalt, blieb knapp vor einem Abhang liegen! Baumschlager und Co-Pilot Pirmin Winklhofer blieben zum Glück unverletzt. „Wenn man permanent im Hinterkopf hat, dass man nichts kaputtmachen soll, kommt am Ende wohl das Gegenteil heraus.“

Günther Knobloch (Bild: GEPA pictures)
Günther Knobloch

Simon Wagner ging anders an die Sache heran. „Ich gehe ans Limit, riskiere auch Schäden am Auto“, hatte sich der Oberösterreicher im Vorfeld leise über den neuen Skoda beklagt. Um dann aber jede einzelne Sonderprüfung in Weiz und so die Rallye zu gewinnen! 27 Sekunden vor Verfolger Hermann Neubauer aus Salzburg - und das bei teilweise 62 Grad im Cockpit! „Ich hab bis zu neun Liter getrunken!“

In Weiz dominierten die Boliden (Bild: GEPA pictures)
In Weiz dominierten die Boliden

Zu trinken gab’s für die Fans genug: „In Weiz ist man gut aufgestellt, wir haben viele Stände, verkaufen prächtig“, rieb sich OK-Chef Mario Klammer die Hände. Die Rallye war ein Fest mit Tausenden Fans. Und fast ohne Vorfälle. „Die Damen-Starter aus Peru und Spanien hatten leider einen Unfall. Nichts Grobes, aber sie waren zum Check im Krankenhaus.“

Steirische Phalanx
Die Weiz-Rallye lockte Fahrer aus 19 Nationen in die Oststeiermark - einzigartig in Österreich! Wie diesmal das Ergebnis: Dritter wurde der Grazer Günther Knobloch, der Weizer Kevin Raith folgte auf vier. „Es ist ärgerlich, weil definitiv mehr drin gewesen wäre. Aber erst ein Reifenschaden und dann ein Servo-Defekt, da war dann irgendwie die Luft draußen. Der vierte Platz ist halt die goldene Ananas. Aber so bin ich zumindest der beste Weizer oder der beste Obergreither oder zumindest Bezirksmeister . . ."

Fabian Zeiringer aus Birkfeld stand zudem als Dritter am 2WD-Stockerl und beendete die Rallye als Gesamt-Siebenter. Ein lautes “Motorheulen" der Steirer!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele