Nicht auf Tagesordnung

Ungarn blockiert Schwedens NATO-Beitritt weiterhin

Ausland
29.06.2023 12:58

Schweden muss seine Hoffnungen auf einen NATO-Beitritt Mitte Juli begraben. Denn das ungarische Parlament hat die Ratifizierung des Beitrittsprotokolls nicht auf die Tagesordnung seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause gesetzt, wie die oppositionelle Abgeordnete Agnes Vadai am Donnerstag mitteilte.

Das Parlament wird von der rechtsnationalen Fidesz von Ministerpräsident Viktor Orban kontrolliert. Orban begründet das Veto mit der Kritik führender schwedischer Regierungspolitiker an den politischen Zuständen in seinem Land.

Auch Türkei bremst weiter
Neben Ungarn blockiert auch die Türkei den NATO-Beitritt Schwedens. Diese wirft Schweden vor, nicht genug gegen kurdische Terroristen zu tun. Außerdem wird dem nordischen Land Islamfeindlichkeit vorgeworfen. Erst am Mittwoch musste die schwedische Polizei nach entsprechenden Gerichtsentscheidungen die öffentliche Verbrennung eines Korans in Stockholm zulassen, was scharfe Proteste nicht nur in der muslimischen Welt auslöste. Auch die USA bezeichneten die Verbrennung religiöser Texte als „respektlos und beleidigend“.

Finnland und Schweden hatten im Vorjahr als Reaktion auf den russischen Aggressionskrieg in der Ukraine gemeinsam die NATO-Mitgliedschaft beantragt. Die Türkei äußerte umgehend Bedenken, doch schienen diese nach einem von Generalsekretär Jens Stoltenberg beim NATO-Gipfel im Juni des Vorjahres vermittelten Kompromiss ausgeräumt. Später schloss sich auch Ungarn, das anders als andere NATO-Mitglieder der angegriffenen Ukraine keine Militärhilfe leistet, der Kritik an.

Finnland konnte Budapest und Ankara mittlerweile besänftigen und wurde im April in das Bündnis aufgenommen. Schweden äußerte daraufhin die Hoffnung, die Aufnahme beim NATO-Gipfel am 11. und 12. Juli im litauischen Vilnius zu schaffen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele