Zugriff in Spanien

Sporttasche voller „Gras“: Österreicher in Haft

Österreich
15.06.2023 06:00

Dumm gelaufen! Statt Sportuntensilien entdeckten spanische Beamte der Guardia Civil ganz andere Dinge in der Tasche eines Österreichers.

Dumm gelaufen für einen Österreicher in der spanischen Küstenstadt Burriana: Beamte der Guardia Civil führten nahe dem beliebten Strandabschnitt routinemäßige Verkehrskontrollen durch - und stoppten im Zuge dessen auch das rot-weiß-rote Fahrzeug. Der Lenker wie auch sein rumänischer Beifahrer wirkten laut offiziellem Polizeibericht nervös.

(Bild: Guardia Civil)

Beamte hatten richtigen Riecher
Weshalb die Uniformierten misstrauisch wurden und die Insassen wie auch den Wagen genauer unter die Lupe nahmen. Als sich die Polizisten den Kofferraum öffnen ließen, galt ihr Interesse sofort einer offensichtlich vollgepackten Sporttasche. Und die Beamten hatten den richtigen Riecher:

(Bild: Guardia Civil)

In der Tasche befanden sich insgesamt zehn große, vakuumverpackte Beutel mit jeweils einem Kilo Marihuana. Zudem stellten die Polizisten 1465 Euro in bar an mutmaßlichem Drogengeld bei dem Hauptverdächtigen aus Österreich sicher. Er sitzt nun in spanischer Untersuchungshaft.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele