Monarchie-Gegner

Polizei nahm am Krönungstag 52 Menschen fest

Ausland
07.05.2023 10:55

„God Save The King!“ Rund acht Monate nach seiner Thronbesteigung ist Charles III. zum britischen König gekrönt worden. Das behagte nicht allen Untertanen der Monarchie. Tausende protestierten - nicht alle friedlich.

Während viele Briten bei der Krönungszeremonie dem neuen Monarchen Charles III. die Treue schworen, haben sich auch zahlreiche Monarchie-Gegner in mehreren Städten des Vereinigten Königreichs zusammengefunden, um gegen die „Institution“ zu protestieren.

52 Menschen wurden aufgrund von Straftaten wie Körperverletzung, Verstöße gegen die öffentliche Ordnung, Landfriedensbruch und „Verschwörung zum Erregen eines öffentlichen Ärgernisses“ festgenommen (siehe Video oben).

Video: Polizei geht gegen Monarchie-Gegner vor

170 Millionen Euro für Sicherheitsmaßnahmen
Kritik gab es an der Festnahme von mehreren Monarchie-Gegnern der Gruppe Republic. „Wir haben volles Verständnis für die Sorgen der Öffentlichkeit nach den Festnahmen, die wir heute Morgen vorgenommen haben“, so Einsatzleiterin Karen Findlay. Proteste seien rechtmäßig und dürften stören. Insgesamt waren etwa 11.500 Beamte in der britischen Hauptstadt im Einsatz. Die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen werden auf 150 Millionen Pfund (170 Millionen Euro) geschätzt.

(Bild: AFP)
Die Polizei müsse aber eingreifen, wenn die Demonstrationen „kriminell werden und ernsthafte Störungen verursachen können“. (Bild: AFP)
Die Polizei müsse aber eingreifen, wenn die Demonstrationen „kriminell werden und ernsthafte Störungen verursachen können“.
Insgesamt waren etwa 11.500 Beamte in der britischen Hauptstadt im Einsatz. (Bild: AP)
Insgesamt waren etwa 11.500 Beamte in der britischen Hauptstadt im Einsatz.

„Krönung ist ein Ereignis einer Generation“
Die Polizei müsse aber eingreifen, wenn die Demonstrationen „kriminell werden und ernsthafte Störungen verursachen können“. „Das hängt vom Kontext ab. Die Krönung ist ein Ereignis einer Generation, und das ist ein wichtiger Aspekt bei unserer Bewertung.“

Innenministerin Suella Braverman dankte der Polizei für den Einsatz. „Es waren eine großartige Prozession und Zeremonie, die Zehntausende Menschen in London genossen haben“, so die konservative Politikerin. „Es war eine große Hommage an unser Land und unsere Monarchie.“ 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele