Mi, 15. August 2018

Geldstrafe

27.04.2005 16:55

Schiedsrichter schlägt Fußballer k.o.

Einmal waren’s nicht die Kicker: In Spanien hat ein Schiedsrichter nach dem Abpfiff eines Spiels einen Spieler, der ihm auf die Schulter geklopft hatte, bewusstlos geschlagen. Er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

Außerdem darf er zwei Monate lang keine Spiele mehr leiten. Wie am Mittwoch aus Justizkreisen in Lérida verlautete, hatte nach dem Abpfiff eines Amateurspiels ein Spieler dem Unparteiischen auf die Schulter geklopft und die Hand gereicht.

Daraufhin versetzte dieser dem Kicker einen Faustschlag ins Gesicht. Der Schiedsrichter brachte zu seiner Verteidigung vor, von dem Spieler angegriffen worden zu sein. Das Gericht schenkte dieser Version auf Grund von Zeugenaussagen jedoch keinen Glauben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.