Berlin und USA liefern

Kreml tobt: Westliche Panzer „direkte Beteiligung“

Ukraine-Krieg
26.01.2023 10:57

Die Panzer-Zusagen aus Berlin und Washington werden vom ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj gefeiert - in Russland hat man jedoch weniger Freude mit der Ankündigung. „In Moskau betrachten wir dies als eine direkte Beteiligung am Konflikt“, erklärte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag.

Erst am Mittwoch wurde bekannt, dass Deutschland, die USA und andere Verbündete die Ukraine mit weit mehr als 100 Kampfpanzern westlicher Bauart im Krieg gegen die russischen Angreifer unterstützen wollen. In Moskau ist man über diesen Schritt erzürnt, man sehe dies als „direkte Beteiligung“. Diese Beteiligung nehme zu, erklärt das Präsidialamt in Moskau. „Die Hauptstädte in Europa und Washington geben ständig Erklärungen ab, dass die Lieferung verschiedener Waffengattungen, einschließlich Panzern, in keiner Weise eine Beteiligung an den Kampfhandlungen bedeutet. Wir sehen das völlig anders“, sagte Peskow.

Kritik aus Moskau: Westen versucht, Konflikt in die Länge zu ziehen
„Die USA und die NATO beteiligen sich am Konflikt in der Ukraine“, sagte Nikolai Patruschew, der Sekretär des mächtigen Nationalen Sicherheitsrates und enge Vertraute von Präsident Wladimir Putin. Sie versuchten, den Konflikt in die Länge zu ziehen, sagte Patruschew der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Tass. Das, was heute in der Ukraine passiere, sei das Ergebnis eines jahrelangen „hybriden Krieges“ des Westens gegen Russland.

24 Drohnen in der Nacht auf Donnerstag abgewehrt
Selenskyj dagegen geht die Lieferung von Kampfpanzern nicht weit genug. Die Ukraine brauche auch Langstreckenraketen und Kampfjets, um sich gegen russischen Attacken zu wehren. Erst in der Nacht auf Donnerstag wurden dem ukrainischen Militär zufolge 24 russische Drohnen zerstört. Die Flugkörper hätten darauf abgezielt, vor allem Regionen in der Zentralukraine und die Hauptstadt Kiew anzugreifen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele