Fünf Mio. Euro Hilfe

Energieinfrastruktur: Österreich unterstützt Kiew

Politik
16.12.2022 11:21

Österreich unterstützt die Ukraine beim Wiederaufbau der durch die russischen Angriffe massiv beschädigten Energieinfrastruktur. Das Ministerium von Leonore Gewessler stellt dafür fünf Millionen Euro zur Verfügung, wie am Freitag bekannt wurde.

Mit dem Geld sollen in der Ukraine dringend notwendige Reparaturen an der Energieinfrastruktur durchgeführt werden. Damit könne ein Beitrag zur Unterstützung der Zivilbevölkerung geleistet werden, heißt es in einer gemenisamen Erklärung von Ministerin Gewessler und Vizekanzler Werner Kogler. „Gerade als neutraler Staat sollte sich Österreich in diesem Feld besonders engagieren“, so Kogler. Gewessler sieht die finanzielle Hilfe als „Akt der Solidarität und als Beitrag für den so wichtigen Wiederaufbau beschädigter Infrastruktur in der Ukraine“.

Ein ukrainischer Techniker beim Überwachen des Stromnetzes (Archivbild) (Bild: APA/AFP/ANATOLII STEPANOV)
Ein ukrainischer Techniker beim Überwachen des Stromnetzes (Archivbild)

Die Hilfe aus Österreich erfolgt im Rahmen der sogenannten Energy Community mit Sitz in Wien. Diese Gemeinschaft besteht aus der EU und mehreren Ländern Südosteuropas. Die Organisation hat eine Task Force eingerichtet, die die Ukraine bei der Koordinierung des Spendenprozesses und bei den Lieferungen von Energieausrüstung, Brennstoffen und Materialien unterstützt.

Notbetrieb der Energieversorgung nach Angriffen
Nach erneutem massiven Beschuss durch die russische Armee hat die ukrainische Regierung am Freitag die landesweite Energieversorgung auf Notbetrieb umgestellt. Die Präsidialverwaltung in Kiew rief die Menschen, die oft in Kälte und Dunkelheit sitzen, wegen der seit Wochen laufenden Angriffe, zu Verständnis auf. Es gebe Schutz- und Wärmestellen im Land, wohin sie kommen könnten. Notfalldienste würden zudem daran arbeiten, die getroffenen und beschädigten Energieanlagen zu reparieren.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele